1. Hersfelder Zeitung
  2. Lokales
  3. Kreisteil Rotenburg

Kirmes in Hönebach: Jugendclub lässt es nach zwei Jahren Corona-Pause wieder krachen

Erstellt:

Von: René Dupont

Kommentare

Bunter Festzug mit viel Fantasie gestaltet: So wie es 2019 war, soll es auch am kommenden Sonntag wieder werden, wenn die Gruppen mit ihren Beiträgen durch die Straßen ziehen.
Bunter Festzug mit viel Fantasie gestaltet: So wie es 2019 war, soll es auch am kommenden Sonntag, 7. August, wieder werden, wenn die Gruppen mit ihren Beiträgen durch die Straßen ziehen. © Herbert Vöckel

Ausnahmezustand in Hönebach: Der Jugendclub verspricht bei der Kirmes vier Tage Party.

Hönebach – Noch schnell den Besen aus dem Schrank geholt, den mittlerweile staubigen Hut aufgesetzt und schon kann es losgehen. Aber wohin? Natürlich nach Hönebach zu den Tunnelhexen! Denn dort findet nun nach zwei Jahren Corona-Pause von Freitag, 5. August, bis Montag, 8. August, die traditionelle Zelt-Kirmes statt. Von Party bis Festzug ist wie immer für jeden etwas dabei.

Fassanstich und Fackelzug am Freitag

Los geht es am Freitag wie üblich mit der Kranzniederlegung am Ehrendenkmal und anschließendem gemeinsamen Gottesdienst im Festzelt. „Um 19 Uhr kommt dann endlich der Moment, auf den alle seit langer Zeit schon gewartet haben – der Fassanstich auf unserem Kirmesplatz“, berichtet Dominik Rupp vom Jugendclub Trichine Hönebach, der die Kirmes veranstaltet.

Natürlich ist auch an die kleinen Gäste gedacht. So beginnt um 20.30 Uhr vom Festplatz aus der Fackelzug durch Hönebach und endet auch wieder dort – wie immer ein Höhepunkt für Groß und Klein. Anschließend drehen die Veranstalter das Rad der Zeit ein wenig zurück: Um 21.30 Uhr startet die 80er- und 90er-Party im Kirmeszelt. Der Eintritt ist frei.

Kapellen und Kirmestanz am Samstag

Es ist Samstagmorgen und man sitzt nach der ersten Party am Freitag mit Freunden und Familie zusammen und genießt (hoffentlich) die Sonne. Doch irgendetwas fehlt hier noch? Genau – die musikalische Untermalung. Dafür sorgen die Wildecker Musikanten. Ab 9 Uhr sind die beiden Kapellen im ganzen Ort unterwegs und spielen die verschiedensten Liedwünsche von Alt bis Neu. Musikalisch geht es dann abends im Festzelt weiter. „Auf der Bühne steht das Highlight unseres Kirmestanzes – die Band Soundaholics“, berichtet der Jugendclub weiter und verspricht: „Ab 21 Uhr bringt sie das Zelt zum Kochen und spielt die ganze Nacht lang die bekanntesten Partyhits.“ Einlass ist ab 19.30 Uhr, Karten gibt es für zehn Euro im Vorverkauf in Sigrids Lädchen in Hönebach, Thüringer Straße 73. An der Abendkasse kostet ein Ticket 13 Euro.

Bunter Festzug am Sonntag

Am Sonntag rollt ab 14 Uhr der Festzug durch den Ort. Wie immer ein bunter Mix aus Vereinen und Gruppen aus dem beschaulichen Dorf. Anschließend finden sich alle wieder im Festzelt ein zum gemütlichen Beisammensein. Dazu gibt es Musik des Rotenburger Spielmanns- und Fanfarenzuges.

Um 18 Uhr heißt es „Gewinne, Gewinne, Gewinne“. Dann startet die traditionelle Tombola mit vielen tollen Preisen für Groß und Klein. Für den Ausklang dieses Tages sorgen ab 19 Uhr Bernd und Bernd aus Hönebach.

Katerfrühstück am Montag

Nach drei Tagen Kirmes ist aber noch nicht Schluss. Am Montag ab 11 Uhr können sich alle wieder im Festzelt für Frühschoppen und Katerfrühstück einfinden. Dazu gibt es musikalische Untermalung von DJ Böck aus Ronshausen. So lassen die Tunnelhexen dann in gemütlicher Atmosphäre die erste Kirmes nach zwei Jahre Pause ausklingen. (dup)

Auch interessant

Kommentare