Forstämter und Polizei warnen vor leichtsinnigem Handeln

Waldbrandgefahr in Hersfeld-Rotenburg steigt auf Stufe vier von fünf

+
Die Feuerwehr von Ludwigsau musste am Montagnachmittag einen Flächenbrand in einer Feldgemarkung von Rohrbach löschen. Der Deutsche Wetterdienst bewertet die Waldbrandgefahr in Waldhessen derzeit mit Stufe vier von fünf.

Hersfeld-Rotenburg. Mit der Hitze steigt im Landkreis Hersfeld-Rotenburg die Gefahr von Wald- und Wiesenbränden. Forstämter und Polizei warnen vor leichtsinnigem Handeln.

Erst das brennende Stoppelfeld in Bebra am Wochenende, dann der Flächenbrand in Ludwigsau und das brennende Waldstück in Alheim – der Deutsche Wetterdienst bewertet die Gefahr in Waldhessen derzeit mit Stufe vier von fünf. „Das Risiko wird auch erst einmal erhöht bleiben“, sagt Martin Orf, stellvertretender Kreisbrandinspektor.

Nahezu immer verursache menschliches Fehlverhalten Waldbrände. Auslöser sind laut Orf häufig fahrlässig weggeworfene Zigarettenkippen oder unachtsam liegen gelassene Glasflaschen. „Rauchen im Wald ist verboten. Eine ausgedrückte Kippe birgt ein Risiko“ sagt auch Hans-Werner Führer, Leiter des Forstamts Rotenburg. Glasflaschen oder Scherben könnten aufgrund des Brennglaseffekts leicht ein Feuer entfachen. Sie bündeln Lichtstrahlen. So entsteht große Hitze, die bei trockenem Untergrund zu einem Flächenbrand führen kann.

Werden Autos oder landwirtschaftliche Maschinen mit erhitzten Katalysatoren auf trockenem Waldboden geparkt, können sie ebenfalls ein Feuer verursachen. „Nur auf gekennzeichneten Flächen parken“, rät deshalb Polizeisprecher Manfred Knoch.

„Waldbesucher sollten im Moment besonders achtsam sein“, sagt Oliver Scholz, Leiter des Forstamts Bad Hersfeld. Wer einen Brand sichtet, solle sofort den Notruf 112 wählen. Nur wenn die Feuerwehr früh zur Stelle ist, kann ein großflächiger Waldbrand verhindert werden. „Wichtig ist, den Brandort möglichst genau anzugeben“, sagt Knoch.

Laut Oliver Scholz ist auch die Smartphone-App „Hilfe im Wald“ bei der Lokalisierung von Waldbränden nützlich. Sie zeigt mittels GPS-Daten naheliegende Rettungspunkte im Wald an. Diese sind für Einsatzfahrzeuge gut zu erreichen.

Dieses Video ist ein Inhalt der Videoplattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt. 

Quelle: HNA

Kommentare