Unfall in einer Kolonne auf fünf Wagen auf der Bundesstraße 27

Freundlicher Autofahrer bremst stark ab: Zwei Verletzte und drei kaputte Pkw

Bebra. Zwei junge Fahrerinnen sind am Freitagmittag in Bebra-Süd an der Auffahrt zur Bundesstraße 27 Richtung Bad Hersfeld mit ihren Autos auf die jeweils vor ihnen fahrenden Pkw aufgefahren, wobei alle drei Autos beschädigt worden sind und ein Schaden von 8000 Euro insgesamt entstanden ist.

Laut Polizei befuhren gegen 13.10 Uhr fünf Fahrer mit ihren Autos die Strecke: ein 26-jähriger Büdinger, ein 29-jähriger Rotenburger, eine 33-jährige Fahrzeugführerin aus Runkel, eine 23-Jährige aus Nidda und eine 19-Jährige aus Bruchköbel in dieser Reihenfolge.

Auf Höhe des Beschleunigungsstreifens Bebra- Süd Bad Hersfeld bremste der Büdinger seinen Wagen stark ab, um zwei dort wartenden Autos die Einfahrt auf die B 27 zu ermöglichen. Die beiden nachfolgenden Wagen konnten noch anhalten, die Fahrzeugführerinnen aus Nidda und Bruchköbel allerdings nicht.

Sie fuhren auf den jeweils vor ihnen befindlichen Pkw auf. Beide wurden durch den Aufprall leicht verletzt und mussten ins Kreiskrankenhaus nach Rotenburg gebracht werden. Die drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt, so die Polizei. (ank)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Bebra
Kommentare zu diesem Artikel