Einzigartig in der Region

+
Intensive Bauphase: Der 32-jährige Geschäftsführer Tim Mohr freut sich, den neuen REWE-Markt endlich eröffnen zu können.

Monatelang wurde auf der Rewe-Baustelle in der Kasselerstraße 70-74 in Rotenburg gebaggert und gebaut.

Direkt an der Hauptstraße gelegen ist hier ein attraktiver neuer Rewe-Markt entstanden, der sich durch seine ansprechende Architektur, seine nachhaltige Bauweise und modernste energieeffiziente Technik auszeichnet. Am Donnerstag, 9. August, wird der neue Rewe-Vollsortimenter von Tim Mohr eröffnet. 1200 Quadratmeter Verkaufsfläche im Supermarkt und 570 Quadratmeter im Getränkemarkt bieten Platz für ein umfangreiches Sortiment von rund 17 000 Artikeln. Rewe-Kaufmann Tim Mohr und sein 40 köpfiges Team freuen sich darauf, die Kunden schon bald in seinem neuen Supermarkt begrüßen zu können. Der neue Rewe-Markt in Rotenburg ist kundenfreundlich und nach aktuellstem Rewe-Konzept gestaltet. Die Gänge sind großzügig, die Einrichtung übersichtlich. Es gibt 120 breite Parkplätze und 10 Fahrradparkplätze. Im Eingangsbereich des Supermarktes befindet sich eine Filiale der Bäckerei Guter Gerlach samt einladendem Bistrobereich und Außenterrasse. Geöffnet ist der Markt montags bis samstags von 7 bis 21.30 Uhr.

Beste Frische im neuen Markt 

Download

PDF der Sonderseite Neubau Rewe-Markt in Rotenburg

„Visitenkarte“ des neuen Rewe-Supermarktes sind die großen Obst- und Gemüse- sowie die weitläufigen Frischeabteilungen. Frisch zubereitetes Obst zum Mitnehmen gehören ebenso zum Angebot wie heimische und exotische Früchte sowie zahlreiche Salat- und Gemüsesorten. Im Frischebereich findet sich ein großes Sortiment an Molkereiprodukten, frischer Wurst und Käse. Ein Highlight ist die lange Bedientheke: Hier bietet das freundliche Serviceteam eine umfangreiche Auswahl an frischen Fleischspezialitäten, darunter auch Dry Aged Beef und Iberico, sowie Wurst- und Käsespezialitäten. Ebenso wird es hier einen täglich wechselnden Mittagstisch und auch eine „Heiße Theke“ für den schnellen Snack geben.

Regional und nachhaltig 

Großen Wert legt Tim Mohr auf regionale Produkte und Nachhaltigkeit. So werden zum Beispiel Bier vom ortsansässigen Braumeister, Honig, Eier und Nudeln aus direkter Nachbarschaft im neuen Rewe-Markt angeboten. Darüber hinaus verkauft der Supermarkt noch einige weitere Produkte von regionalen landwirtschaftlichen Betrieben. Die Auswahl reicht von frischem Obst- und Gemüse über Molkerei- und Getreideprodukte bis hin zu Säften und Spirituosen.

Auch technisch ist der Rewe-Markt auf dem neuesten Stand: Die Abwärme der verglasten Kühl- und Tiefkühlmöbel wird für die Raumheizung verwendet. Fossile Energieträger werden nicht benötigt. Der Rewe-Markt braucht etwa 40 Prozent weniger Energie als eine konventionell gebaute Immobilie. Kälte- und Klimaanlagen sowie die Wärmepumpen arbeiten mit natürlichem Kältemittel. Das energiesparende LED-Beleuchtungskonzept hilft Strom zu sparen. Der Rewe-Markt nutzt zudem Grünstrom. Somit zeichnet sich der neue Rewe-Vollsortimenter nicht nur durch eine attraktive Gestaltung und ein kundenfreundliches Sortiment, sondern auch durch seine nachhaltige Technik aus und darf sich somit offiziell „Green-Building“ nennen.

Tim Mohr dankt allen Beteiligten, „die diesen Standort nach langjähriger Planungsphase ermöglicht haben.“ Besonders dankbar sei er für das Vertrauen und die Investitionsbereitschaft der VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG, um dieses Projekt zu ermöglichen.

Strahlende Augen bei Kunden 

Tim Mohr hat sich so einiges einfallen lassen, um seine Kundschaft zu begeistern. So wird es beispielsweise eine Salatbar geben, in der sich die Kunden ganz nach ihrem Geschmack einen eigenen Salat zusammenstellen können. „Individuell, bequem und gesund“, sagt Mohr. Des Weiteren wird vor den Frische-Regalen ein Tritt für Mitarbeiter und Kunden errichtet, um das Arbeiten zu erleichtern und den Einkauf so komfortabel wie möglich zu gestalten.

„Unsere Kunden sind immer herzlich willkommen. Wir werden alles dafür tun, dass sie sich bei uns wohlfühlen.“

Im Getränkemarkt sorgen zwei neue Kombi-Leergutautomaten für einen zeitsparenden Ablauf und im neugebauten Getränkekühlhaus wird gekühltes Bier angeboten. Eine exklusive Neuheit wird eine Vorreiterrolle spielen – der Abholservice. „Mit diesem besonderen Service sind wir einzigartig in der ganzen Region“, so der Geschäftsführer, „unsere Kunden können wirklich kinderleicht am Smartphone oder Computer ihren Einkauf online erledigen und wir bereiten für sie alles zur Abholung vor.“ Die Onlineplattform geht am 14. August ans Netz.

Ein engagiertes Team

Für Fragen und Wünsche der Kunden hat Tim Mohr jederzeit ein offenes Ohr. Der 32-jährige Geschäftsführer stammt aus einer traditionellen Kaufmannsfamilie in sechster Generation und hat bereits Anfang 2015 den Rewe-Markt in Rotenburg übernommen und weiß, worauf die Kundschaft Wert legt. „Seitdem ich hier in Rotenburg angekommen bin, bekommen wir sehr viel positive Rückmeldung von unseren Kunden. Auch in der langen Neubauphase, in der wir uns im Provisorium arrangieren mussten, war die Zeit nicht immer einfach gewesen und dennoch hatten unsere Kunden viel Verständnis und sind uns treu geblieben. Dafür sind wir alle sehr dankbar“, so der gelernte Einzelhandelskaufmann.

Nun folgt der nächste Schritt in die Zukunft mit einem der modernsten Rewe-Märkte in der Umgebung. „Mein Team und ich sind stolz darauf diesen zukunftsweisenden Markt präsentieren und betreiben zu dürfen. Wir möchten die attraktivste Einkaufsstätte in Rotenburg bieten, für jeden Geldbeutel und Jedermann. Gastfreundlichkeit bei allen wird bei uns ganz groß geschrieben“, meint Tim Mohr. „Unsere Kunden sind immer herzlich willkommen. Wir werden alles dafür tun, dass sie sich bei uns wohlfühlen.“ (nh)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.