Nicht zum ersten Mal: Unfall mit Lkw im Bahntunnel

Sattelzug stößt gegen Tunneldecke – 36-jähriger setzt Fahrt einfach fort

Weiterode. Ein SattelzugFahrer ist am Freitagnachmittag im Zuge der Eisenacher Straße bei der Durchfahrt durch den dortigen Bahntunnel mit dem Auflieger gegen die Tunneldecke gestoßen.

Wie die Polizei weiter mitteilt, war der 36-jährige Fahrer Richtung Autobahn 4 unterwegs. Die Rundbogendecke des Tunnels ist hier auf drei Meter Fahrzeughöhe beschränkt.

Der Fahrer hielt zunächst an einer geeigneten Stelle an und begutachtete den Sattelauflieger. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne den Schaden an dem Brückenbauwerk zu melden. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und meldete sich bei der Polizei. Noch an der Autobahnauffahrt Hönebach stellten daraufhin Polizeibeamte den 36-Jährigen. Er musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen, da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat. 

Ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet. Der Schaden an der Tunneldecke ist allerdings mit rund 100 Euro gering. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Bebra
Kommentare zu diesem Artikel