Am Donnerstag und Freitag

Zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz in Rotenburg

+

Am Donnerstagmorgen kontrollierte die Polizei eine Frau, die am Vortag Amphetamine eingenommen hatte. Am Freitagabend geriet ein 21-Jähriger unter Drogeneinfluss in eine Kontrolle.

Rotenburg. Gleich zwei Mal gingen der Polizei Rotenburg Personen ins Netz, die gegen das Betäubungsmittelgesetz verstießen.

Am Donnerstag, den 12. September, gegen 11.50 Uhr wurde auf der Nürnberger Straße bei einer Verkehrskontrolle eine 31-jährige Fahrzeugführerin aus Rotenburg kontrolliert.

Sie zeigte körperliche Auffälligkeiten, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Auf Vorhalt gab sie an, am Vortag Amphetamin genommen zu haben.

Bei ihr wurde eine Blutentnahme veranlasst und für 24 Stunden das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

21-Jähriger wird im Verkehr auffällig

Am Freitagabend gegen 22.55 Uhr fiel in der Schulstraße ein 21-jähriger Hersfelder bei einer Fahrzeugkontrolle auf, da er deutliche Auffälligkeiten zeigte, die auf einen Betäubungsmitteleinfluss hindeuteten.

Ein Vortest bestätigte dies. Bei ihm wurde eine Blutentnahme veranlasst und für 24 Stunden das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion