"After-Work-Rock"

Wetter sorgt für Konzert-Ausfall in Rotenburg: Rockhead können nicht spielen

+
Rockhead (v.l. Thomas Kilb, Dominik Lang, Mike Gerhold und Gerhard Kunze) konnten zwar nicht auftreten, wollen im kommenden Jahr aber wieder nach Rotenburg kommen. Auch Torben Schäfer (r.) vom Veranstalter nahm die Absage sportlich.

Rotenburg. Einen Streich hat das Wetter dem Veranstalter, den Gästen und der Band des ersten "After-Work-Rock" auf dem Rotenburger Marktplatz gespielt.

Nach wochenlanger Hitze und Trockenheit setzte wenige Minuten vor dem geplanten Auftritt der Gruppe Rockhead am Donnerstagabend starker Regen mit heftigen Windböen ein. Auch wenn es bald darauf aufklarte und sogar die Sonne sich wieder blicken ließ - Torben Schäfer vom Veranstalter, der Rotenburger Marketing- und Entwicklungsgesellschaft, sagte das Konzert ab und ließ die Bühne abmontieren. 

Die Entscheidung sei in Rücksprache mit den Einsatzkräften der Feuerwehr getroffen worden, die ein heftigeres Unwetter erwartet hatte, so Schäfer. "Wir nehmen das sportlich", sagte Schäfer und verwies auf den nächsten Konzerttermin in einer Woche. 

Die Gruppe Bäckside wird am Donnerstag, 16. August, um 18 Uhr auf dem Marktplatz auftreten. Die Musiker von Rockhead, die Coversongs von AC/DC oder Status Quo im Repertoire haben, versprachen, im kommenden Jahr in Rotenburg aufzutreten.

Quelle: HNA

Kommentare