Radweg R1

Radstätte in Rotenburg wurde beschädigt

+
Ärgernis für Radfahrer: Die erst im vergangenen Sommer eingeweihte Radstätte entlang des Radwegs Deutsche Einheit, in der Nähe des Wohnmobilstellplatzes am Wittich, ist von Unbekannten beschädigt worden. Der Info-Bildschirm lässt sich kaum noch bedienen, ein Ladeschließfach für P edelec-Akkus ist defekt.

Die Radstätte am R1 in Rotenburg muss repariert werden - das dauert.

Rotenburg – Unbekannte haben die neue Radstätte am Radweg R 1 in Rotenburg beschädigt. Bis alle Funktionen an der Hightech-Station wieder voll einsatzfähig sind, wird es wohl noch einen Monat dauern. Das hat Torben Schäfer, Geschäftsführer der Marketing- und Entwicklungsgesellschaft Rotenburg (MER), auf Nachfrage unserer Zeitung mitgeteilt.

Das digitale Infodisplay ist so ramponiert, dass es bei Tageslicht kaum noch zu bedienen ist. Eines der Ladeschließfächer für E-Bike-Akkus ist defekt, da Unbekannte das Zahlenschloss entwendet haben. „Die Station ist aber grundsätzlich voll einsatzfähig und wird nach wie vor täglich von vielen Radfahrern genutzt“, sagt Schäfer.

„Das Display ist eine Sonderanfertigung aus China, die in Deutschland noch einmal überarbeitet wird“, sagt Schäfer, „so etwas lässt sich natürlich nicht innerhalb eines Tages ersetzen“.

Der MER-Chef geht davon aus, dass die Station, die erst im vergangenen Sommer eingeweiht worden ist, Mitte August vollständig repariert sein wird.

Die Radstätte ist Bestandteil des Radwegs Deutsche Einheit, der auch über den Radweg R 1 führt und Bonn als ehemalige Bundeshauptstadt und Berlin miteinander verbindet. Entlang dieser 1089 Kilometer langen Strecke befinden sich derzeit 13 dieser Radstätten, künftig sollen es bundesweit 50 Stück sein. Die Radstätten, die es in drei Ausführungen gibt, verfügen über Hinweisschilder, berührungsempfindliche Computerbildschirme mit digitalen Informationen zur Umgebung, einen Hotspot für kostenloses Wlan, abschließbare Lademöglichkeiten für Elektrofahrrad-Akkus, Fahrradständer sowie einen Witterungsschutz mit Sitzbank und Beleuchtung. Der Radweg Deutsche Einheit ist ein Projekt vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, das auch Radstätten finanziert. Entlang der Strecke kann man an mehr als 100 historischen Orten die „Erfolgsgeschichte der Wiedervereinigung“ hautnah erleben, wie es auf der Internetseite des Radwegs heißt.

Die Strecke teilt sich auf in 20 Etappen mit mittleren Entfernungen – darunter die Etappen Schwalmstadt – Bad Hersfeld (44 Kilometer, Etappe 7), Bad Hersfeld – Rotenburg (26 Kilometer, Etappe 8) und Rotenburg – Kassel (61 Kilometer, Etappe 9). radweg-deutsche-einheit.de

Kommentare