Bevölkerung war um Hinweise gebeten worden

Polizeistreife findet vermissten 15-Jährigen aus Ronshausen

Ronshausen/Rotenburg. Der seit Montagvormittag vermisste 15-Jährige aus Ronshausen ist wieder wohlbehalten nach Hause gekommen.

Eine Streife der Rotenburger Polizei entdeckte den Jugendlichen kurz nach Mitternacht zufällig an der Kasseler Straße in Rotenburg im Bereich der Tankstelle. Die Polizeibeamten brachten ihn wieder nach Hause.

Der 15-Jährige war seit 11 Uhr am Montag vermisst worden. Der geistig zurückgebliebene Junge war von dem Besuch seiner Schule in Rotenburg nicht zurückgekommen. Er nutzt normalerweise den Cantus-Zug oder die Busverbindungen nach Ronshausen.

Wo sich der junge Mann den Tag über aufgehalten hatte, ist nicht bekannt. „Die genauen Hintergründe waren nicht zu ermitteln. Wichtig ist, dass er wohlbehalten wieder zu Hause ist“, betonte die Polizei in Rotenburg auf Anfrage. Der 15-Jährige sei wohlauf gewesen. „Er war soweit gut drauf“, betonte die Polizei.

Am Montagvormittag hatte er noch die Schule besucht. Dort war er zuletzt gesehen worden. Die Polizei hatte Kontakt mit der Schulleitung, der Klassenlehrerin und Klassenkameraden aufgenommen, um Hinweise zu bekommen, wo er sich aufhalten könnte. Der junge Mann hatte aber offenbar niemandem erzählt, was er vorhatte.

„Da wir nicht einmal wussten, in welche Richtung er gegangen war, machte eine umfangreiche Suchaktion keinen Sinn“, betonte die Polizei.

Mit einer Katwarn-Meldung im Internet hatte die Polizei die Bevölkerung gestern Abend noch informiert, dass der 15-Jährige vermisst wird. Bundesweit wurden alle Dienststellen informiert. Hinweise gingen daraufhin aber nicht bei der Polizei ein.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © René Dupont

Kommentare