Veranstaltungen auch im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Polizei will Senioren besser vor Kriminellen schützen

+
Betrüger geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und bringen so vor allem Senioren dazu, ihnen ihr Erspartes auszuhändigen.

Rotenburg. Mit Vorträgen und Mitmachaktionen in Bad Hersfeld und Rotenburg will die Polizei die Senioren vor Betrügern warnen. 

Das Polizeipräsidium Osthessen will Senioren besser vor Kriminellen schützen. Dafür haben die Beamten am Montag eine neue Informationskampagne namens „Senioren sind auf Zack“ mit sechs Veranstaltungen ins Leben gerufen, darunter zwei im Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

Mit Vorträgen, Informationsständen und Mitmachaktionen will die Polizei am Donnerstag, 23. August, im Rotenburger Bürgersaal und am Mittwoch, 19. September, in der Bad Hersfelder Stadthalle auf Betrugsmaschen hinweisen und die Bevölkerung sensibilisieren.

„Auslöser war ein Anlass im August letzten Jahres“, sagte Polizeipräsident Günther Voß am Montag bei der Vorstellung der Sicherheitskampagne: „Da erbeutete ein Betrüger über 250 000 Euro von einer Frau hier aus der Region.“ Der Täter hatte sich als Polizist ausgegeben, über Tage eine Beziehung zu der Frau aufgebaut und dann in mehreren Übergaben ihr gesamtes Vermögen – Geld und Wertsachen – gestohlen.

Voß betonte, die polizeiliche Prävention der demografischen Entwicklung anpassen zu wollen: „Wir möchten, dass Senioren sich weiter mobil bewegen und sicher leben können im Bereich des Polizeipräsidiums Osthessen.“

Zweiter Schwerpunkt ist deshalb die Verkehrssicherheit der 65-plus-Generation. (rg)

Quelle: HNA

Kommentare