Zwei Verdächtige festgenommen, Rauschgift entdeckt

Polizei durchsucht Wohnungen in Rotenburg und Bebra nach Drogen

Rotenburg/Bebra. Erhebliche Mengen an Ecstasytabletten, Marihuana, Amphetaminen und anderen Betäubungsmitteln hat die Polizei bei mehreren Hausdurchsuchungen in Rotenburg und Bebra gefunden und sichergestellt.

Die Durchsuchungen fanden am Dienstag aufgrund eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei statt. Das teilt die Polizei in  Bad Hersfeld mit.

Drogen weiterverkauft

Das Rauschgiftkommissariat der Kriminalpolizei in Bad Hersfeld und die Staatsanwaltschaft in Fulda ermitteln gegen zwei Männer im Alter zwischen 39 und 44 Jahren, aus Bebra und Rotenburg, wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Beide sollen mehrfach verschiedene Drogen weiterverkauft haben.

Bei dem 39-jährigen haben die Beamten zudem noch eine Schreckschusswaffe sichergestellt. Er war laut Angaben der Polizei nicht im Besitz des sogenannten „Kleinen Waffenscheins“.

Verdächtige wieder frei

Die beiden Männer wurden zunächst festgenommen. Beide wurden nach ihren Vernehmungen und erkennungsdienlichen Behandlungen wieder entlassen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern laut Pressemitteilung noch an. (red/zac)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare