Kinderspiele auf dem Marktplatz

Naschmarkt und Blumenmeer locken Genießer nach Rotenburg

Volle Gassen: Auch in diesem Jahr hoffen die Veranstalter wieder auf viele Gäste zum Rotenburger Naschmarkt.   

Rotenburg. Ob himmlisch süß, herzhaft deftig oder teuflisch scharf – am Sonntag, 27. Mai, darf in der Fachwerkkulisse von Rotenburg von 11 bis 18 Uhr genascht werden. 

Auch schließen die Rotenburger Geschäftsleute zwischen 12 und 17 Uhr wieder ihre Türen auf für einen „verkaufsoffenen Sonntag“. Und im Schlosspark laden die Tourist-Information, der Kultur- und Tourismusverein und Gärtnereien mit ihrem Angebot an Pflanzen und Accessoires zum Eintauchen in ihr „Blumenmeer“ ein.

Der Marktplatz ist diesmal ganz den Kindern gewidmet. Hier sorgen die Medikids für Spiel und Spaß. Der Förderverein der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Bad Hersfeld engagiert sich zusammen mit den Pflege- und Ärzte-Teams für kleine Patienten.

Eine Herzensangelegenheit

Kooperation ist auch Torben Schäfer, Geschäftsführer der Marketing- und Entwicklungsgesellschaft Rotenburg, eine Herzensangelegenheit, wie er sagt. „Das gemeinsame Auftreten vor Ort, die Zusammenarbeit aller Partner, auf lokaler wie regionaler Ebene, ist ein schönes Erlebnis und zeugt von der Richtig- und Wichtigkeit unserer Organisationsstrukturen“, sagt Schäfer, der als Veranstalter die Fäden zusammenführt. „Hier entsteht ein ganz konkreter Mehrwert für alle Beteiligte, egal ob Institution, Aussteller oder Besucher“.

„Leckereien verführen in vielen Grimm’schen Märchen zum Naschen“, erklärt Markus Exner, Projektleiter der Grimmheimat Nordhessen, den Veranstaltungstitel, „davon soll unsere Märchenregion nicht nur erzählen, sondern auch dazu einladen“. Und so werden die Gäste bei Bonbons, Schokolade, Fruchtigem und Gebackenem, aber auch bei Fleisch- und Wurstspezialitäten kräftig zulangen können. Begleitet wird der Markt durch Auftritte von Performance-Künstlern und Musikern.

Auf der Naturbühne im Schlosspark, im Steinweg und auf dem Marktplatz wird zu unterschiedlichen Zeiten ein unterhaltsames Programm geboten. Der Kunstverein weckt kreatives Potenzial und ermuntert mit Papier und Farben zum Malen.

Nancy Konradt, Geschäftsführerin von Tourismus Service Erlebnisregion Mittleres Fuldatal, freut sich, dass der Naschmarkt nun bereits zum vierten Mal stattfindet: „Es ist schön, dass diese „süße“ Idee weitergetragen wird und auf dem besten Wege ist, eine echte Tradition zu werden.“

Grimms Naschmarkt wird veranstaltet von der Marketing- und Entwicklungsgesellschaft Rotenburg, der Stadt Rotenburg, der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal sowie der Grimmheimat Nordhessen. Der Eintritt ist für alle Besucher frei. (red/rey)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Rotenburg (an der Fulda)
Kommentare zu diesem Artikel