Eine Messe im Monat ab Oktober

Messestandort Rotenburg: Claudia Meier und Harald-Detlef Olbricht starten mit neuem Angebot

Kunst und Antikes aus aller Herren Länder: Claudia Meier und Harald-Detlef Olbricht befassen sich seit Jahrzehnten mit Antiquitäten. Jetzt wollen sie in Rotenburg regelmäßig Messen veranstalten.

Rotenburg. Einen für Rotenburg neuen Weg beschreiten wollen Claudia Meier und Harald-Detlef Olbricht: Ab Oktober werden sie im Bürgersaal am Bahnhof einmal monatlich eine Messe veranstalten.

Schwerpunktthemen sind Antik- und Kunstmarkt mit Auktion, Leben, Umwelt und Gesundheit sowie virtuelle Realität und Computer. Die Messen von Meier und Olbricht sollen eine feste Einrichtung werden, sagt Harald-Detlef Olbricht.

Den Auftakt macht am 13., 14. und 15. Oktober die Messe zum Thema Leben, Umwelt und Gesundheit. Sie bietet ein Forum für alternative Heilverfahren, Heilpraktiker, Nahrungsergänzungsprodukte, asiatische Heilverfahren, Heilung mit Tieren und Heilung für Tiere sowie unterschiedliche Umweltthemen. Das gastronomische Angebot reicht von „vedischer“ Kochkunst bis zu italienischem Salat, kündigt Olbricht an.

Schon jetzt können sich Aussteller und Anbieter für alle Themenschwerpunkte anmelden. Angebote aus dem Antikbereich sollten ab etwa 1850 und älter sein. Sie können aus verschiedenen Ländern und Kulturen stammen. Kunst, Schmuck, Antiquitäten, antike Literatur, asiatische Kunst, Gemälde, Möbel und Teppiche können angeboten werden. Gesucht wird auch Personal: Meier und Olbricht wollen Helfer für die Messe und den gastronomischen Bereich einstellen.

Der 54-jährige Harald-Detlef Olbricht stammt aus Eschwege, seine 53-jährige Partnerin Claudia Meier aus Dortmund. Messen haben sie schon bundesweit ausgerichtet, unter anderem auch in Göttingen und Bad Hersfeld. Sie sind beide Auktionatoren. Stücke der Antik- und Kunstmesse sollen auch versteigert werden. Besondere Messen sind ebenfalls in Planung, so versteigern Meier und Olbricht auch Ferrari-Oldtimer.

Olbricht kennt Rotenburg schon seit 30 Jahren und schätzt die Schönheit der Stadt mit Schloss und Schlosspark. Für ihn ist es wichtig, auch jüngere Menschen in der Stadt anzusprechen. Er hofft, dass dies mit den Messen, vor allem denen zur Computertechnologie gelingt.

Das Büro von Meier und Olbricht befindet sich im ehemaligen Haus Völlkopf, Breitenstraße/Ecke Untergasse. Ab Oktober betreiben beide auch ein Ladengeschäft im Haus Breitenstraße 9 (jetzt noch VR-Bankverein).

Kontakt: Meier und Olbricht Veranstaltungen, Telefon: 0176/ 69 380 501 und 0157/779 77 353.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Rotenburg (an der Fulda)
Kommentare zu diesem Artikel