Raub-Überfall

Männer überfallen brutal einen 92-Jährigen - Polizei fahndet nach Tätern

Ein vermummter Einbrecher mit Taschenlampe schaut durch ein Fenster in eine Wohnung (Symbolbild).
+
Vermummte Einbrecher haben einen Senior in Kirchheim brutal überfallen. (Symbolbild):

Drei Männer haben einen 92-Jährigen überfallen und dabei verletzt. Die Täter befinden sich auf der Flucht. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Kirchheim/Heddersdorf - Drei bislang unbekannte Männer haben nach Angaben der Polizei am Montagabend (21.09.2020) einen 92-Jährigen in seiner Wohnung in Kirchheim/Heddersdorf bei Bad Hersfeld überfallen. Der Vorfall soll sich zwischen 20 Uhr und 21 Uhr ereignet haben.

Der Geschädigte gibt an, dass es um kurz nach 20 Uhr an seiner Wohnungstür geklopft hätte. Als der Senior die Tür öffnete, drangen die drei ihm unbekannten Männer laut Polizei in das Gebäude ein und stießen den 92-Jährigen zurück ins Haus.

Überfall in Wohnhaus: Polizei sucht die Täter mit Personenbeschreibung

Einer der Täter schlug dem Heddersdorfer dabei ins Gesicht - daraufhin durchsuchten die Täter die Wohnräume des Mannes nach Wertgegenständen. Sie erbeuteten ein Mobiltelefon und flüchteten in unbekannte Richtung. Bei dem Überfall wurde der Senior durch den Schlag ins Gesicht leicht verletzt.

Der 92-Jährige konnte der Polizei eine Beschreibung der drei Täter geben. Diese ist wie folgt:

  • Die Männer waren dunkel gekleidet und trugen eine Maske.
  • Zwei der Täter waren etwa 190cm groß und schlank, der Dritte deutlich kleiner.

Die Polizeistation Bad Hersfeld bittet um Hinweise zu den drei noch unbekannten Tätern aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 06621/932-0, bei jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter polizei.hessen.de.(Katharina Ahnefeld)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion