41-jähriger Lkw-Fahrer getötet: A 4 in Richtung Osten voll gesperrt

+
Tödlicher Unfall auf der A 4 zwischen Gerstungen und Wommen

Aktualisiert um 9.10 Uhr  ** Gerstungen. Auf der A4 in Fahrtrichtung Osten ist am Dienstagmorgen um 4.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Gerstungen und Wommen ein 41-jähriger Lkw-Fahrer durch einen Lkw überrollt und tödlich verletzt worden. Das teilt die Autobahnpolizei mit.

Der 41-Jährige hatte hatte aus noch unbekannten Gründen seinen Sattelzug auf dem Standstreifen angehalten. Dabei ragte nach Angaben der Autobahnpolizei das Fahrzeug noch etwa einen halben Mater auf den rechten Fahrstreifen. Als der Fahrer dann versuchte, seine Fahrerkabine zu verlassen, wurde er von einem nachfolgenden Sattelzug, ebenfalls aus Rumänien, erfasst und tödlich verletzt.

Der 24-jährige Fahrer und ein 32-jähriger Beifahrer mussten jeweils mit Schock in Krankenhäuser gebracht werden.#Zur Klärung der genauen Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft einen Verkehrsgutachter beauftragt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

Der Streckenabschnitt in Fahrtrichtung Osten war nach Angaben der Polizei über Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wird über die eingerichteten Umleitungsstrecken abgeleitet. Es bildete sich ein Stau  von über zehn Kilometern Länge.

Um die Einsatzkräfte an der Unfallstelle kümmerte sich eine Notfallseelsorgerin. (red/yk/zac)

Kommentare