2651 Menschen ohne Arbeit

Lage auf dem Arbeitsmarkt im Kreis Hersfeld-Rotenburg bleibt gut

Hersfeld-Rotenburg. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt im Kreis Hersfeld-Rotenburg bleibt weiter gut. Im November waren 83 Menschen weniger arbeitslos als im Oktober.

Die Herbstbelebung macht sich auf dem regionalen Arbeitsmarkt positiv bemerkbar. So ist im November im Landkreis Hersfeld-Rotenburg die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Oktober erneut gesunken. Betroffen sind 2651 Menschen, die von der Arbeitsagentur oder dem Kreisjobcenter betreut werden. Das sind 83 Arbeitslose weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,2 Prozent und damit unter dem Hessenwert von 4,7 Prozent.

Von dem Rückgang der Arbeitslosigkeit haben – wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß – alle Personengruppen profitiert, teilt die Agentur für Arbeit mit.. Ein überproportionaler Rückgang ist bei Jüngeren unter 25 Jahren und bei Frauen zu verzeichnen. Bei der Gruppe der Frauen dürfte sich das Weihnachtsgeschäft positiv ausgewirkt haben, heißt es in der Mitteilung.

Weiter gesunken ist auch die Zahl der arbeitslosen älteren Menschen. Die Arbeitslosenquote liegt hier mit 3,8 Prozent unter der Quote insgesamt. Waldemar Dombrowski, der Chef der Agentur für Arbeit Fulda-Bad Hersfeld, sieht darin ein gutes Signal. „Die Erfahrung und Kompetenz der erfahrenen Beschäftigten in den Betrieben wird zunehmend geschätzt und genutzt“, betont er. In früheren Jahren waren ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer deutlich stärker von Arbeitslosigkeit betroffen.

Wo besonders viele Stellen offen sind, lesen Sie mehr in der gedruckten Freitagausgabe unserer Zeitung und im E-Paper. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Bad HersfeldRotenburg (an der Fulda)
Kommentare zu diesem Artikel