Die Biberstadt erwacht

+
Bebra inspiriert: Gerade jetzt werden viele Beete neu bepflanzt. Beim Bebrarer Frühlingserwachen kann man tolle Ideen für bunte Beete finden.

Heiter und bis zu 13 Grad warm soll es nach dem letzten Stand der Wettervorhersage am kommenden Sonntag, 25. März, von 11 Uhr an in der Biberstadt werden. Mit anderen Worten: Der Frühling beginnt, oder wie es Mörike sagt: Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.

Viele Bäwersche sind davon überzeugt, dass der lange ersehnte und hoffentlich lang anhaltende Frühlingsbeginn auch darauf zurückzuführen ist, dass die Handels- und Gewerbevereinigung (HGV) der Biberstadt unter dem Motto „Bebraer Frühlingserwachen“ zum großen Kunst- und Kreativmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag einlädt. Wie schon im vergangenen Jahr werden auch dieses Jahr wieder Tausende von Besuchern erwartet, die unter dem genannten Motto am Marktgeschehen teilhaben und sich über die neuesten Trends auf dem Kunst- und Kreativmarkt – und natürlich über all das, was sich in den Geschäften der Innenstadt tut – informieren wollen.

Leben und feiern

Download

PDF der Sonderseite Bebraer Frühlingserwachen

Es ist deshalb kein Wunder, dass sich die Bebraer Innenstadt am Palmsonntag auf ganz besondere Weise schmückt, dass die Geschäfte im be! und rund um das be! – in der Bismarckstraße, in der Nürnberger Straße, am Rathausmarkt und am Amalienplatz – aus Anlass des Marktes von 13 bis 18 Uhr öffnen und mit besonderen Attraktionen aufwarten. Und dass es ein bisschen Trubel gibt, denn wie heißt es bei der HGV und bei den Verantwortlichen der Stadt so schön: „In Bebra wird das Frühlingserwachen gelebt und gefeiert!“ Die ganze Innenstadt steht im Zeichen der Erde und der neu erwärmenden Sonne und der sich darüber freuenden Menschen. Von daher passt es, dass an bis zu 50 Ständen Künstler, Kunsthandwerker, Händler und Regionalvermarkter Schönes, Altbewährtes und Neues präsentieren und zum Essen einladen. Traditionelle Leckereien wie frisch gebackene Waffeln, Bratwurst nach Lust und Laune, aber auch feinste Obstbrände gehören zum Angebot des Tages.

Vom zauberhaften Frühling inspirieren lassen

Darüber hinaus stellen verschiedene Autohäuser der Region ihre neuesten Modelle vor, und wer weiß, wie leistungsfähig der Bebraer Autohandel ist, sollte sich unbedingt über dessen fast schon großstädtisches Angebot informieren.

Wenn die Sonne wieder höher steigt und die Erde erwärmt, steht auch die Gartensaison bevor. Auch dafür kann man sich in Bäwer-City bestens bevorraten: mit Sämereien, Blumen und Dekorationsartikeln aller Art. Auch hier gilt: „Bebra bietet mehr. Man kann durch die City bummeln und sich inspirieren lassen. Außerdem kann man viele Neuigkeiten entdecken und tolle Ideen sammeln.“

Lebendige Frühlingsfrische

Neben dem Kunst- und Kreativmarkt und dem Riesenangebot an „frühlingsfrischer“ Ware bieten die Macher der HGV noch so Manches für Auge und Ohr. Die „Dance ‘n’ Fun Girls“ werden ihr Publikum ebenso begeistern wie das „Hessische Löwenbräuorchester“. Noch nie davon gehört? Dann sollten sich Bäwersche und Besucher davon überraschen lassen, wer sich dahinter verbirgt, und wer die Innenstadt mit fetzigen Klängen rocken, aber auch verzaubern wird. Ebenfalls mit an Bord: Das unter der Leitung von Igor Karassik stehende Eisenbahn-Blasorchester Bebra, das zu den besten Blasorchestern der Region zählt, und das seine Zuhörer bis jetzt noch bei jedem Auftritt mitgerissen hat.

Castellos Puppentheater

Bebra bietet aber nicht nur ein tolles Programm für seine erwachsenen Gäste. Auch für die lieben Kleinen ist beim „Bebraer Frühlingserwachen“ etwas dabei. So gibt sich im Bebraer Rathaus „Castellos Puppentheater“ ein Stelldichein. Die Künstler verzaubern ihr Publikum so sehr, dass nicht nur Kinder, sondern immer wieder auch Erwachsene die Vorstellungen besuchen, um sich von den Puppen und ihren Geschichten in die eigene Kindheit zurückversetzen zu lassen. (zwa)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.