Wohnen mit Atmosphäre ermöglichen

+
Verschiedenste Maltechniken: Malerspezialisten bringen die Atmosphäre in den Räumen ideal zur Geltung.

Das eigene Heim ist wertvoll in vielerlei Hinsicht. In seinen eigenen Räumen fühlt man sich wohl. Ein Innungsfachbetrieb, als Spezialist für schöne, gesunde und wertbeständige Räume hilft da gerne weiter.

Die Kunst, einfach besser zu leben

Was wäre ein Raum ohne persönliche Nuancen, ohne ureigene Stimmung, ohne subjektiven Ausdruck? Eine triste Unterkunft. Ein lebendiges Zuhause aber hat mehr. Liebevolle Details, sinnliche Ausstrahlung, individuelle Atmosphäre. Aus eigener Erfahrung weiß man selbst: Die Anmutung eines Raumes bestimmt das Lebensgefühl. Und es macht einfach Spaß, den eigenen Wohnraum gestaltend zu prägen. Ganz egal, wie der persönliche Stil aussieht: Durch die Raumgestaltung drückt man aus, wer man ist.

Der Stoff aus dem Wohn(t)räume sind

Download

PDF der Sonderseite Handwerk ihre Innungsbetriebe

Lieblingsstücke, Erbstücke, Fundstücke – klar: Diese Requisiten gehören zum persönlichen Ambiente unbedingt dazu. Die Bühne für ihren Auftritt aber bilden Wand, Decke und Boden. Deren Aussehen steckt den Rahmen ab. Leise, subtil oder mit kräftigen Akzenten. So, wie es zum individuellen Stil des Heimes passt.

Am leichtesten verschönert man also sein Eigenheim mit einem Instrument, das in Ausdruckskraft und Variationsfähigkeit seinesgleichen sucht: Farbe. In all ihren Erscheinungsformen wird sie speziell angemischt. Mit traditionellen Maltechniken, neuen Interpretationen und hochwertigen Werkstoffen übernehmen Spezialisten eines Maler- und Lackiererfachbetriebes als Handwerkskünstler die exklusive Gestaltung und perfekte Umsetzung.

Die eigenen vier Wände unterstreichen die eigene Individualität. Man sollte immer den Mut haben Farbe zu bekennen und sich von der unendlichen Vielfalt dekorativer Raumgestaltung inspirieren lassen. Von Gestaltungsbeispielen und von den einfallsreichen Farbkonzepten des Maler- und Lackierermeisters vor Ort. (nh)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.