Hindernisparcours statt Fahrspur

Blumenkübel sollen im Rotenburger Steinweg Autos ausbremsen

Nur Schrittgeschwindigkeit erlaubt: Fahrzeuge im Steinweg in Rotenburg werden durch die neu angeordneten Blumenkübel jetzt gezwungen, langsam zu fahren. 

Rotenburg. Nachdem sich kaum noch ein Autofahrer im verkehrsberuhigten Steinweg in Rotenburg an die maximal erlaubte Schrittgeschwindigkeit gehalten hat, greift die Stadt jetzt durch.

Neue Verkehrsführung im Steinweg in Rotenburg: Bislang waren die am Rand stehenden Blumenkübel so angeordnet, dass sie für Fahrzeuge eine Art Fahrspur bildeten. Damit ist jetzt Schluss. Auf Anordnung von Bürgermeister Christian Grunwald hat die Stadt die Kübel neu positioniert. Die Anordnung gleicht nun eher einem gelenkten Hindernisparcours.

Anders gesetzt: Die Stadt hat die steinernen Blumenkübel neu positioniert. 

„Mit der Neupositionierungwerden Autofahrer dazu genötigt, langsam zu fahren“, sagt Grunwald. In der Vergangenheit – vor allem in den Sommermonaten – habe es zunehmend „nicht hinnehmbare Geschwindigkeitsüberschreitungen fast aller Fahrzeugführer“ gegeben, „die auch durch einfache Kontrollen nicht einzudämmen“ seien, berichtet der Bürgermeister.

Schließlich sei der Steinweg ein verkehrsberuhigter Bereich. Das heißt: Erlaubt ist Schritttempo, also maximal sechs Stundenkilometer. „Die neue Kübelaufstellung soll insbesondere sicherstellen, dass die Fußgänger im Steinweg entsprechend der gesetzlichen Regelung für einen verkehrsberuhigten Bereich wirklich Vorrang haben und nicht mehr wie so oft in letzter Zeit von Autofahrern von einer vermeintlichen Fahrspur gehupt werden“, so Grunwald, der von „zahlreichen Beschwerden aus der Bevölkerung“ spricht. Neben einer verbesserten Verkehrssicherheit sei die Neupositionierung aus Sicht der Stadt auch ein „weiterer Schritt zur Steigerung der Aufenthaltsqualität“.

Die neue Fahrspur sei durchgehend mindestens 3,50 Meter breit, sodass eine Durchfahrt für Lieferfahrzeuge weiterhin problemlos möglich sei. Auch mit der Feuerwehr sei wegen der Zufahrt der am Steinweg abgehenden Brotgasse alles geregelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Rotenburg (an der Fulda)
Kommentare zu diesem Artikel