Mutmaßlicher Täter musste Auto abgeben

Tankdiebstähle im Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Polizei nimmt Mann fest

Bad Hersfeld. Besonders dreist soll ein 26-Jähriger polnischer Staatsbürger in den vergangenen Wochen umsonst sein Auto in Osthessen mit Benzin betankt haben.

Seit Ende November war er nach Angaben der Polizei mit seinem Mazda an Tankstellen im Westteil des Landkreises Hersfeld-Rotenburg vorgefahren und hatte in mindestens sieben Fällen – mit Beträgen zwischen 80 und 90 Euro – den Tank seines Wagens mit Benzin gefüllt.

Ohne die fälligen Rechnungen zu bezahlen war er dann davon gefahren. Stets waren am Auto die gleichen polnischen Kennzeichen angebracht. Nach den umfangreichen Ermittlungen der Polizei war in den vergangenen Wochen dieser Wagen mit genau diesem Kennzeichen mindestens 16 Mal geblitzt worden. Davon alleine 14 Mal auf der Hauptstraße im Heringer Stadtteil Lengers. Gestern war einer Funkstreife in Heringen zunächst das Auto geparkt aufgefallen. Wenig später konnte der 26-Jährige beim Einsteigen von der Polizei vorläufig festgenommen werden.

Nach der erkennungsdienlichen Behandlung und seiner Vernehmung wurde er wieder nach Hause entlassen. Laut Polizei ist er als Tourist in Deutschland und hält sich seit einiger Zeit bei Familienangehörigen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg auf.

Ein Auto hat er nun zumindest vorerst nicht mehr. Dies wurde, mit den angebrachten Kennzeichen, von der Polizei eingezogen. Das Kennzeichen war auch nicht für dieses Auto zugelassen. Somit wird sich der 26-Jährige neben den Benzindiebstählen auch wegen Urkundenfälschung verantworten müssen. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion