Positive Entwicklung erwartet

Heimische Wirtschaft geht optimistisch ins neue Jahr

Es brummt im Kreis Hersfeld-Rotenburg: egal ob Handel, Baugewerbe oder Industrie. Das Foto zeigt das Einkaufszentrum in Rotenburg. 

Hersfeld-Rotenburg. Sehr zufrieden sind die Akteure der hiesigen Wirtschaft, des Handels, Handwerks und der Banken mit dem abgelaufenen Jahr. Auch für 2018 erwartet man eine weiterhin positive Entwicklung.

„Die Wirtschaft insgesamt nähert sich in 2018 wohl der sogenannnten Hochkonjunktur“, so die optimistische Prognose des Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg, Reinhard Faulstich. Auch mit dem vergangenen Jahr ist man sehr zufrieden, man habe fast Vollbeschäftigung, die Kunden sparten und profitierten von der Entwicklung an den Wertpapiermärkten. Man sehe aber nicht alles rosa-rot, erklärt Faulstich mit Blick auf die anhaltende „Niedrigstzinsphase“.

Industrie und Handel hätten ein gutes konjunkturelles Jahr hinter sich, erklärt auch Thomas Rudolff von der Industrie- und Handelskammer. Er glaubt, „dass 2018 sogar noch besser wird als 2017“. Allerdings sei die deutsche Wirtschaft vom Welthandel abhängig.

Kauflaune und eine rege Investitionstätigkeit registrierte der VR-Bankverein – ein sehr erfolgreiches Jahr für die regionale Wirtschaft sei zu Ende gegangen, erklärt Vorstand Thomas Balk und erwartet eine Fortsetzung der Entwicklung. Die Niedrigzinsphase wird nach Einschätzung des VR-Bankvereins weiter bestehen bleiben, die Konsumenten suchten nach Anlagemöglichkeiten. „Die historisch günstigen Finanzierungsmöglichkeiten“ werden weiter für Investitionen und neue Arbeitsplätze sorgen, so Balk.

Auf ein umsatzstarkes Jahr im Bauhandwerk – Wohnungs-, Industriebau und im öffentlichen Verkehr – blickt die Kreishandwerkerschaft zurück. In den meisten Bereichen sieht Hauptgeschäftsführer Hans Wilhelm Saal eine nachhaltig positive Entwicklung. Allerdings seien die Erwartungen der Autohäuser und Werkstätten niedrig wie seit zwei Jahren nicht mehr.

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Dienstagausgabe unserer Zeitung und im ePaper. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kreis Hersfeld-Rotenburg
Kommentare zu diesem Artikel