Viel Programm für Kinder

Haus mit Atmosphäre: Rotenburger Jugendherberge feiert 60. Geburtstag

+
Herzlich willkommen: Herbergsleiterin Anja Dietrich empfängt ihre Gäste an der Rezeption.

Rotenburg. Es sind die Blumen auf den Tischen, die für die einladende Atmosphäre sorgen: Die Jugendherberge in Rotenburg hat ihren eigenen Stil und feiert am Samstag Geburtstag. 

Auch wenn Jugendherbergen immer mehr nach einheitlichen Standards ausgestattet und eingerichtet sind – Anja Dietrich, Herbergsmutter in Rotenburg, ist es wichtig, der direkt am Schlosspark gelegenen Einrichtung ihr eigenes Gepräge zu geben und die Gäste sich wohlfühlen.  

„Wie würde ich mich am ehesten wohlfühlen?“, fragt sie sich und richtet ihre Arbeit entsprechend aus. Für sie bedeutet das, nicht Dienst nach Vorschrift zu machen, sondern eben länger zu bleiben, wenn es nötig ist. Und auch mal für Kleinigkeiten wie Blumen zu sorgen. Dietrich: „Wir versuchen immer, auf die Wünsche unserer Gäste einzugehen.“

Die meisten Übernachtungen kommen bei Klassenfahrten zusammen

Die wissen das zu schätzen: Rund 12 000 Übernachtungen pro Jahr verzeichnet die Jugendherberge. Gut die Hälfte davon entfällt auf Klassenfahrten. Der Rest teilt sich auf Seminare, Radfahrer und Wanderer sowie Familien, die in Rotenburg zu größeren Treffen zusammenkommen, auf.

Idyllisch am Schlosspark gelegen: Seit 50 Jahren ist die Jugendherberge in diesem Gebäude untergebracht.

Dabei profitiere die Rotenburger Herberge nicht nur von ihrer zentralen Lage in Deutschland, erklärt Anja Dietrich, gerade Familien würden auch großen Wert auf den nah gelegenen Spielplatz, weitere Angebote für Kinder und die familiäre Atmosphäre legen. „Die nehmen bevorzugt kleine Herbergen“, sagt Anja Dietrich.

Enge Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung und Marketing

127 Betten hat die Rotenburger Herberge. Der Jugendherberge komme auch zugute, dass sich die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und der Marketing- und Entwicklungsgesellschaft intensiviert habe. So wirbt die Jugendherberge inzwischen mit Veranstaltungen wie dem Blumenmeer und gewinnt dadurch Gäste.

Momentan werden auch Gäste des Kreisjugendhofs aufgefangen. Weil dort Studenten untergebracht werden, wurde vielen Gruppen, die schon gebucht hatten, abgesagt. Viele Gäste weichen auf die Jugendherberge aus.

Gefeiert wird ab 13 Uhr

Gefeiert wird am Samstag von 13 bis 18 Uhr. Auf dem Programm stehen unter anderem Bastelaktionen, Ponyreiten und Töpfern, Auftritte eines Zauberers und einer Tanzgruppe. Kutschfahrten werden angeboten und eine Hüpfburg aufgebaut. Gäste können auch an Führungen durch das Haus teilnehmen. Der Kultur- und Tourismusverein unterstützt die Jugendherberge bei der Ausrichtung des Fests.

Zwar wird laut Einladung der 60. Geburtstag der Jugendherberge in Rotenburg gefeiert. Aus einer Broschüre der Stadt Rotenburg geht aber hervor, dass bereits vor 65 Jahren ein Mietvertrag zwischen dem deutschen Jugendherbergswerk und dem Magistrat der Stadt Rotenburg geschlossen wurde.

Junge Leute mit "Rucksack, Hut und Wanderstock" 

Fest steht, dass die Jugendherberge 1968, also vor 50 Jahren, in ihr heutiges Gebäude am Rotenburger Schlosspark zog. Angela Pooch recherchierte vor über 20 Jahren, dass ein erster Vorläufer der Jugendherberge im Jahr 1912 in Rotenburg eingerichtet wurde, in der Zeit der Jugendbewegung. 

„Mit Rucksack, Hut und Wanderstock eroberten die jungen Leute ihre Heimat, lernten die Natur, Land und Leute kennen“, schreibt Angela Pooch. Von 1921 bis 1930, geht aus ihrer Broschüre hervor, war eine Herberge mit 20 Betten in dem Gebäude an der Kasseler Straße 48 untergebracht. Später zog die Herberge um ins Rathaus, dann in das Haus am Obertor 1. 

1949 wurde eine Herberge in einem früheren Wirtschaftsgebäude des Schlosses eingerichtet. Laut der Broschüre war der Landesverband Hessen des deutschen Jugendherbergswerkes von 1953 an Mieter und dürfte von da an auch offizieller Träger gewesen sein. Einige Jahre später wurde das Haus wegen Baufälligkeit abgerissen. Bis 1968 entstand das neue Gebäude neben dem Feuerwehrgerätehaus, in dem die Jugendherberge bis heute untergebracht ist.

Quelle: HNA

Kommentare