Bäckereigruppe

Guter Gerlach baut weitere Filiale mit Café in Rotenburg

+
Jetzt wird gemauert: Auf dem großen Grundstück eines ehemaligen Einfamilienhauses am Rotenburger Untertor wird eine neue Filiale mit Café des Haunetaler Unternehmens „Guter Gerlach“ errichtet. 

Rotenburg. Die Bäckereigruppe „Guter Gerlach“ aus Unterhaun will auch in Rotenburg weiter wachsen. In Bau ist eine weitere Filiale am Untertor.

Spätestens im Januar soll die neue Filiale eröffnet werden. Das erklärte auf Anfrage Nicole Gerlach, eine der beiden Geschäftführerinnen. Entstehen soll ein L-förmiger Bau mit 70 Sitzplätzen im Innenraum sowie weiteren 40 Plätzen auf einer Terrasse. „Wir wollen neben Frühstück und Gebäck auch kleine Mittagsgerichte anbieten“, sagte Gerlach. Die neue Filiale solle „frischer“ werden und neue Produkte bieten.

Vor dem Gebäude sollen sechs Parkplätze für „Schnellparker“ entstehen, die eben mal Brot und Brötchen holen wollen. Weitere 18 Plätze entstehen seitlich auf dem Gelände.

So soll die neue Filiale aussehen: Eine Ansicht aus Richtung Nord-Osten. 

Für den „Guten Gerlach“ wird dies ein Zusatzangebot. Auch die beliebte Filiale am Marktplatz soll erhalten bleiben. Außerdem zieht das Unternehmen erneut bei Rewe an der Kasseler Straße ein. Der Neubau dort wird am 9. August eingeweiht. Gerlach wird auch dort Sitzplätze und eine Außenbewirtschaftung anbieten, erklärte Nicole Gerlach. Somit investiere Gerlach insgesamt eine siebenstellige Summe in Rotenburg. Die Planung liegt beim Spangenberger Büro Bier.

Die neue Filiale soll von Montag bis Sonntag geöffnet sein. Deshalb werden auch etwa zehn bis 15 zusätzliche Mitarbeiter gesucht – und zwar in Voll- oder Teilzeit sowie als 450-Euro-Kräfte. Interessierte können sich schon bewerben. Das geht zum Beispiel über die Homepage unter www.guter-gerlach.de

Quelle: HNA

Kommentare