Bebraer Handel feierte Aktions-Ende

Gute Stimmung – ohne Schnee

Bebra. Die große Überraschung blieb aus: Ohne Schnee gab es auch keine zauberhaften Schneeskulpturen auf dem Bebraer Rathausmarkt. Die Bebraner und ihre Gäste feierten trotzdem ein gelungenes Fest zum Abschluss der Winteraktion der Handels- und Gewerbevereinigung.

Während die Gäste in der Innenstadt bummeln gingen und die wegen des Fests auch am Sonntag geöffneten Geschäfte besuchten, gab es auf dem Rathausmarkt Leckereien wie Flammkuchen und warmen Tee. Der Snowboard-Simulator lockte die Kinder dazu, sich zu messen: Wer hielt länger Stand auf dem mechanisch angetriebenen Snowboard, bevor er oder sie weich auf die Planen purzelte? Nebenan forderte eine Curlingbahn Geschick und Gefühl beim Werfen der Eisstöcke von den Mitspielern.

Den Nachmittag über wurden die Gewinner der Winteraktion ausgelost. Etwa 10 000 Lose, schätzt HGV-Vorsitzender Wolfgang Triebstein, hatten sich in einer großen Lostrommel angesammelt. Zwei Monate lang bestand die Möglichkeit, durch Einkäufe in Bebras Geschäften Punkte für die Lose zu sammeln.

Für Triebstein war es das erste Winterfest als Vorsitzender der HGV. Als langjähriges HGV-Mitglied hat er aber natürlich Routine. „Alles hat geklappt“, sagt er. „Die Stadt ist voll.“ Bürgermeister Horst Groß war auch zufrieden: „Es ist immer wieder toll, dass die Zusammenarbeit von Stadt und HGV klappt Nur in Zusammenarbeit kann man etwas für die Stadt erreichen. (zmy)

Quelle: HNA

Kommentare