Reformationsfest in Rotenburg

„Ich träume (m)eine Kirche!" - das Wie war gefragt beim Reformationsfest des evangelischen Kirchenkreises. 500 Jahre nach dem Anschlag der 95 Thesen von Martin Luther an die Kirchentür in Wittenberg waren die Besucher auf dem Marktplatz in Rotenburg gefordert, ihre Vorstellungen und Wünsche von Kirche heute einzubringen und öffentlich zu machen. Das war nur ein Programmpunkt beim Jubiläumsfest in der Fuldastadt, das von den Pfarrern und kirchlichen Gruppen vorbereitet und gestaltet wurde. Dazu gehörten die Auftritte der Posaunenchöre und der Band „Trust in Jesus“, die Altargestaltung der Küster, das Setzen einer Luthereiche und der Abschlussgottesdienst in der Stiftskirche.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Rotenburg (an der Fulda)
Kommentare zu diesem Artikel