Einsatzkräfte verhinderten Übergreifen der Flammen 

Feuerwehr löschte brennende Mülltonnen in Bebra 

+
Aufgrund des schnellen Eingreifens konnten die Einsatzkräfte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern.

Bebra. Zwei Mülltonnen haben in der Nacht zu Samstag in Bebra gebrannt. Weil die Feuerwehr schnell vor Ort war, verhinderte sie ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus. 

Wie Florian Bode, Sprecher der Bebraer Feuerwehr mitteilt, ereignete sich der Brand kurz vor Mitternacht an der Eisenacher Straße in Bebra. Als die insgesamt 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei  eintrafen, stellte sich heraus, dass zwei Mülltonnen in Brand geraten waren. "Das Feuer drohte, auf das anliegende Gebäude überzugreifen", teilt Bode mit.

Unter Atemschutz nahm der Angriffstrupp der Feuerwehr eine Schnellangriffseinrichtung mit Wärmebildkamera des ersten Löschgruppenfahrzeugs vor - mit Erfolg. Aufgrund des schnellen Eingreifens konnten die Einsatzkräfte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern. Die Polizei hat nun die Brandursachenermittlung aufgenommen. 

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion