Vorverkauf für 2019 ab März

Fast 6000 Besucher: Sport & Show in Rotenburg bleibt Publikumsmagnet

Fantastisch: Mit Feuer, exotischen Kostümen und hochklassiger Akrobatik entführte die Gruppe Zurcaroh aus Österreich das Publikum in Rotenburg in eine Fantasiewelt.

Rotenburg. Gut 6000 Zuschauer füllten bei drei dreistündigen Darbietungen von „Sport und Show“ die Rotenburger Göbel Hotels Arena. Das Publikum erlebte beim zweiten Gastspiel der Traditionsveranstaltung in Rotenburg ein faszinierendes, stimmungsvolles und überaus abwechslungsreiches Spektakel.

Unser Überblick:


bunt

Gleich zum Auftakt geschieht in der Arena alles gleichzeitig. Da sausen die Jonglage-Reifen durch die Luft, Menschen türmen sich aufeinander oder balancieren ihre Körper auf Rollen. Die Künstler der Sächsischen Artistenschule haben später noch einen zweiten Auftritt: Buntgekleidete Damen lassen mehrere Hula-Hoop-Reifen zugleich um die Hüften kreisen.

zauberhaft

Scheinwerfer tauchen die Halle in Gelb und Rot, während die Kunstradfahrer des RSV Weiterode zur Musical-Musik aus „König der Löwen“ unglaubliche Kunststücke wie den Handstand auf fahrenden Rädern zeigen und sich schließlich zu einer rotierenden Kette aus Menschen und Rädern formieren. Zur Belohnung gibt es viel Applaus.


komisch

Spaßmacher Claude Criblez verrät seine Schweizer Herkunft anhand von Dialekt und Sprechgeschwindigkeit und hat in die Rotenburger Halle seinen Flugzoo mitgebracht. Sein Umgang mit silbernem Walfisch und blauer Katze, beide luftgefüllt und Rotorbetrieben, ist nicht nur rührend, sondern bringt die Gäste auch zum Lachen.


glamourös

Viel Glitzer und klassischen Showtanz bringen die Tänzerinnen des Bad Hersfelder Tanzstudios Birgitt Fründ aufs Parkett. Zu Swing- und Jazz-Klängen lassen sie die Beine fliegen.


anmutig

Das Publikum hält den Atem an, als Artistin Mareike Koch ihren Körper am Trapez durch die Luft unter der Hallendecke windet. Der gebürtigen Bremerin gelingt es, ganz allein alle Blicke auf sich und ihre anmutige Darbietung zu lenken.


schwergewichtig

Ein skurriles Bild geben die beiden Männer ab, die ihre schmalen Körper in die Kostüme dicker Sumo-Kämpfer gesteckt haben. Denn vom Trampolin aus schrauben sich die Sumo Boys in schwindelerregende Höhen.


heiß

Ein Meer aus sich in Perfektion synchron bewegenden Fackeln bringen die Mitglieder der bayrischen Gruppe Memeza in die Rotenburger Halle. Später werden die Körper der Artistinnen und Artisten selbst zu einem wogenden Meer im Scheinwerferlicht.


gekonnt

Was leichtfüßig und scheinbar völlig mühelos daherkommt, kann nur Ergebnis harter Arbeit und strenger Disziplin sein: Die Männer des Berliner Trios Funky Monkeys erklettern eine senkrechte Stange, winden ihre Körper um sie herum und verblüffen mit ihrem zugleich lustigen und energiegeladenen Auftritt das Publikum.


weltmeisterlich

Acht tanzende Paare des Vereins Grün-Gold-Club-Bremen zeigen eine Darbietung, die Elemente des klassischen Paartanzes mit Formationstanz vermischt - natürlich alles perfekt choreografiert. Kein Wunder, dass die Tänzer mehrere Weltmeistertitel gewonnen haben und amtierende Vize-Weltmeister sind.


überwältigend

Aus Musik, Licht, Kostümen, Bewegung und Akrobatik erschaffen die Künstlerinnen und Künstler eine Fantasiewelt, die überwältigt. Aus dem Nichts entsteht eine gewaltige Mauer aus Menschen, die sich genauso plötzlich in Individuen auflöst. Die Gruppe Zurcaroh aus Österreich war schon im vergangenen Jahr dabei und verzauberte das Publikum auch diesmal.


kraftstrotzend

Kraft und Körperbeherrschung sind es, die die Faszination des Duos Knavs aus der Ukraine ausmachen. Ein Mann balanciert auf dem anderen, bis sich der eine schließlich nur noch mit dem Kopf auf den Kopf des anderen stützt.


volkstümlich

Zünftig wird es mit der Blaskapelle aus Bad Bayersoien in Oberbayern. Die lässt nicht nur Marschmusik hören. Die Buan und Madeln lassen die Peitschen knallen, raufen sich und zeigen den Nordhessen, wie das Schuhplattlern geht.


sehnsuchtsvoll

Vor dem Finale mit allen Teilnehmern sorgt sie für Gänsehaut: Die aus dem Allgäu stammende Sopranistin Gertrud Hiemer-Haslach singt Gabriellas Lied aus dem Film „Wie im Himmel“ und berührt mit ihrer Stimme die Herzen der Zuhörer.


charmant

Durchs Programm führt charmant Kristina Marth. Sie verrät, dass der Vorverkauf für Sport und Show 2019 bald startet: am 17. März in Bad Hersfeld und Rotenburg.

Sport und Show in der Rotenburger Göbel Hotels Arena

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Sport und Show 2018

Auch interessant

Mehr zum Thema

Rotenburg (an der Fulda)
Kommentare zu diesem Artikel