Morschenerin wird schwer verletzt

Aus Schreck die Kontrolle verloren: Auto überschlägt sich auf B 83

Heinebach. Eine 43 Jahre alte Frau aus Morschen ist bei einem Unfall am Freitagmorgen schwer verletzt worden. Ihr Auto überschlug sich auf der Bundesstraße zwischen Heinebach und Morschen und landete in einem Acker. Die B 83 war wegen des Unfalls fast eine Stunde lang gesperrt.

Der Unfall hat sich gegen 11 Uhr ereignet. Die 43-Jährige war nach Angaben der Polizei von Heinebach in Richtung Morschen unterwegs. Auf der Gegenspur kamen ihr ein Lastwagen und eine 48 Jahre alte Rotenburgerin in einem Personenwagen entgegen. Die Rotenburgerin setzte auf einer Geraden zum Überholen an und fuhr dabei über die Fahrbahnmitte. Als sie den Wagen der Morschenerin sah, scherte die Rotenburgerin sofort wieder ein.

Aktualisiert um 13.25 Uhr

Die Polizei vermutet aber, dass die 43-jährige Morschenerin durch das Fahrmanöver erschrak und auszuweichen versuchte. Sie kam mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab. Ihr Auto überschlug sich und landete kopfüber auf einem unterhalb der Straße gelegenen Acker.

Die Frau wurde mit schweren Schulter- und Rückenverletzungen ins Kreiskrankenhaus nach Rotenburg gebracht. Am Auto der Morschenerin entstand ein Totalschaden, den die Polizei auf 4000 Euro schätzt.

Die Rotenburgerin sah den Unfall in ihrem Rückspiegel und hielt an. Die Freiwillige Feuerwehr musste die Morschenerin aus ihrem Auto befreien. Ein Abschleppdienst barg das Auto. Während der Aufräumarbeiten war die Bundesstraße bis kurz nach 12 Uhr gesperrt. Es bildete sich ein längerer Stau. (zmy)

Wir berichten weiter.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion