Gärprozess im Grünschnitt ist wohl Ursache für Brand

Feuer in Heringer Reitstall: Heu entzündete sich selbst

Heringen. Die Ursache für den Brand eines Pferdestalls auf dem Gelände des Heringer Reit- und Fahrvereins vom Montagabend ist noch nicht geklärt. Brandstiftung scheint jedoch ausgeschlossen.

Vielmehr geht die Polizei davon aus, dass der Brand im Heulager des 900 Quadratmeter großen Reitstalls entstanden sein dürfte. Ein Zeuge will in der frühen Brandphase vor dem Lager einen glühenden Ballen erkannt haben. Frische Heuballen waren erst einen Tag vor dem Feuer angeliefert worden und direkt neben dem Pferdestall gelagert worden. Eine Selbstentzündung durch noch andauernde Gärprozesse in den Hochdruckballen könne somit nicht ausgeschlossen werden, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Bei dem Brand waren der komplette Reitstall mit 15 Pferdegitterboxen, die Sattelkammer, eine Gerätekammer sowie das Heu-, Stroh- und Futterlager komplett zerstört worden. Der Schaden war von der Polizei auf 150 000 Euro geschätzt worden.

Zum Zeitpunkt der Brandentstehung befanden sich lediglich berechtigte Personen in dem Stall, zum Teil Kinder die mit Futter abwiegen beschäftigt waren. Diese bemerkten auch das Feuer sowie den Brandgeruch und verständigten die Betreiberin. Ein noch im Stall befindliches Pferd konnte noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Personen kamen ebenfalls nicht zu Schaden.

Die Mitglieder des Heringer Reit- und Fahrvereins stehen auch einen Tag nach dem Brand noch unter Schock. „Wir wissen eigentlich noch nicht so richtig wie es weitergehen wird, da erst einmal die Brandursache durch Gutachter und Kripo ermittelt werden muss“, erklärt Vereinsvorsitzende Yasmin Pankow. Die elf Pferde, die in dem Stall eingestellt waren, sind zwischenzeitlich allesamt privat untergebracht worden. Zudem orderten die Verantwortlichen frisches Heu und Stroh.

Pferdestall in Heringen abgebrannt

Damit der Stall wieder aufgebaut und das zerstörte Reiterzubehör wieder beschafft werden können, hofft der Verein auch auf finanzielle Unterstützung aus der Bevölkerung. Dazu wurde ein Spendenkonto bei der VR-Bank Hersfeld-Rotenburg eingerichtet.
IBAN: DE13 5329 0000 0060 0733 17
BIC: GENODE 51 BHE

Von Mario Reymond

Lesen Sie auch: 

- Pferdestall in Heringen abgebrannt

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion