Entlaufener Hund löst Auffahrunfall aus

Bebra. Ein entlaufener Hund hat am Mittwoch gegen 13.25 auf der B27 zwischen Bebra Mitte und Bebra Süd einen Auffahrunfall ausgelöst.

Weil das Tier unangeleint über die Fahrbahn lief, musste ein 30-jähriger Autofahrer aus Rotenburg bremsen. Ein nachfolgender 20-Jähriger konnte noch anhalten und kam hinter dem Auto zum Stehen. Ein dahinter fahrender 44-Jähriger Rotenburger fuhr auf das Auto des 20-Jährigen auf und schob dieses auf das haltende Fahrzeug des 30-Jährigen. Es entstand ein Gesamtschaden etwa 14.000 Euro.

Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die drei Fahrer wurden leichtverletzt mit einem Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus Rotenburg gebracht. Der Hundehalter konnte ermittelt werden. (red/jce)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion