Älteres Ehepaar reingelegt

Enkeltrick: Betrüger erbeuten in Bebra mehrere tausend Euro

Nachdem Unbekannte ein älteres Ehepaar betrogen haben, sucht die Polizei nach einer 25 bis 35 Jahre alten Frau mit kurzem braunen Haar. 

Wie die Polizei mitteilt, hatte sich der Vorfall bereits am vergangenen Donnerstag ereignet. Ein älteres Paar hatte demnach einen Anruf ihrer angeblichen Enkelin erhalten. Mit der Frage "Weißt Du, wer am Telefon ist?" entlockte die Anruferin den richtigen Namen der Enkelin und erschlich sich durch eine geschickte Gesprächsführung das Vertrauen des Ehepaares. In dem Telefonat gab sie an, für einen Immobilienkauf einen höheren Geldbetrag zu benötigen. Das Ehepaar glaubte der Anruferin. Gegen 13 Uhr kam es laut den Beamten dann im Bereich der Danziger Straße zur Übergabe des Bargeldes an eine angebliche Freundin ihrer Enkelin. Erst nach einem späteren Telefonat mit ihren tatsächlichen Angehörigen wurde das Paar auf den Betrug aufmerksam und meldete den Vorfall der Polizei. Die Tatverdächtige soll zwischen 25 und 35 Jahre alt und 1,65 bis 1,75 Meter groß sein. Sie hatte braune kurze Haare und war dunkel gekleidet. Hinweise an die Kriminalpolizei Bad Hersfeld, Telefon: 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Tipps der Polizei

Grundsätzlich rät die Polizei:

- Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen.

- Lassen Sie sich nicht drängen oder unter Druck setzen. 

- Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen. 

- Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. 

Mehr Informationen zum Thema Enkeltrick auf der Internetseite von "Senioren sind auf Zack", einer Initiative des Polizeipräsidiums Osthessen: www.senioren-sind-auf-zack.de

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Kommentare