Fünf Tage Tanz und Musik

+
Sie richten erstmals die Kirmes aus: Ziel der Kirmesgesellschaft ist es, die Kirmes zukunftssicher zu machen und das Ortsleben zu bereichern.

Obersuhl. Endlich wieder Kirmes in Obersuhl – und das jedes Jahr. Dieses Ziel hat sich die Kirmesgesellschaft bei ihrer Gründung im vergangenen Jahr gesetzt. Nun ist es soweit. Der Verein ist in diesem Jahr zum ersten Mal der Ausrichter der Kirmes.

Schon für ihre Premiere am kommenden Wochenende haben sich die Mitglieder viel vorgenommen und ein attraktives Programm auf die Beine gestellt. Gefeiert wird im Festzelt auf dem Festgelände am Rhäden.

Der Auftakt ist am Donnerstag, 31. August, um 20 Uhr mit dem Ausgraben und dem Antrinken der Kirmes. Den musikalischen Part mit der Auswahl fetziger Melodien und Songs wird DJ Reddy übernehmen.

Am Freitag, 1. September, wird um 19 Uhr ein Kranz am Ehrenmahl niedergelegt. Der Fackelzug startet um 20 Uhr vom Marktplatz durch die Straßen von Obersuhl zum Festplatz, wo ab 22 Uhr die Disco mit X-Cite Music steigt. Neu für eine Kirmes in Obersuhl ist der erste Programmpunkt am Samstag, 2. September, um 14 Uhr: ein Fußballturnier für Hobby-Freizeitmannschaften auf dem Hartplatz neben dem Festgelände.

Download

PDF der Sonderseite Kirmes Obersuhl

Die Kinderkirmes mit Spielen (Eierlauf, Dosen werfen, heißer Draht) und einer Disco für den Nachwuchs beginnt um 15 Uhr. Abends sorgt ab 20.30 Uhr eine bekannte Partyband für Tanz, Stimmung und gute Laune im Festzelt: Night & Day.

Der Kirmessonntag, 3. September, beginnt für die Obersuhler und ihre Gäste um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt. Ein Höhepunkt der Kirmes ist am Sonntag um 13.30 der große Festzug durch die Straßen von Obersuhl. Im Anschluss gibt es musikalische Unterhaltung im Festzelt, wo um 17 Uhr eine Oldie Disco mit DJ Sven Brisco beginnt.

Der Abschluss der Obersuhler Kirmes ist am Montag, 4. September, um 11 Uhr der traditionelle Frühschoppen mit der Obersuhler Blasmusik im Festzelt. (zvk)

Quelle: HNA

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.