Gemeinsame Tour mit Rotenburgs Bürgermeister am 24. Dezember

Ein Dankeschön vom Landrat: Dr. Michael Koch besuchte Krankenhäuser und Co.

In großer Runde: Die letzte gemeinsame Station für Landrat Dr. Michael Koch (Fünfter von rechts) und Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald (links) an Heiligabend war das Herz- und Kreislaufzentrum, wo sie die Mitarbeiter der kardiologischen Intensivstation mit Geschenken erfreuten. 

Rotenburg. Auf Dankeschön-Tour im Landkreis war Landrat Dr. Michael Koch an Heiligabend. Seine erste Station war das Kreiskrankenhaus in Rotenburg.

Hier besuchte der Verwaltungschef zusammen mit Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald in Begleitung von Geschäftsführer Andreas Maus und Schwester Karla Krause-Heid die Intensivstation und die Notfallambulanz, wo sie Geschenke an die Mitarbeiter übergaben.

Besichtigt wurde ferner ein sanierter Trakt mit modern eingerichteten Krankenzimmer, der am 15. Januar seiner Bestimmung übergeben werden soll.

In der Polizeistation in Rotenburg begrüßte Leiter Elmar Vogel die Gäste und informierte sie über die geplanten Baumaßnahmen, die 2019 begonnen und 2020 abgeschlossen sein sollen. Pfarrer Alexander Riedel von der Notfallseelsorge machte eine Ankündigung vom vorigen Jahr wahr: Er stimmt nach der Übergabe der Geschenke ein gemeinsam gesungenes Weihnachtslied an.

Im Kreiskrankenhaus in Rotenburg bedankten sich Landrat Dr. Koch und Bürgermeister Grunwald bei den Mitarbeitern der Intensivstation für ihren Einsatz an der Festtagen. Unser Bild zeigt – von links – Geschäftsführer Andreas Maus, Schwester Karla Krause-Hild, Bürgermeister Christian Grunwald, die Schwestern Livia Ferreira, Nadeschda Löwen und Samira Elezi, Landrat Dr. Michael Koch, Chefarzt Dr. med. Martin Oechsner und Oberarzt Martin Franke.

Die letzte gemeinsame Station für Landrat Dr. Michael Koch und Bürgermeister Christian Grunwald war dann das Herz- und Kreislaufzentrum in Rotenburg, wo sie die Mitarbeiter der kardiologischen Intensivstation mit Geschenken erfreuten. Prof. Dr. med. Ardawan Rastan und Prokuristin Sabine Eydt informierten die Besucher über die Situation der Einrichtung an den Weihnachtsfeiertagen.

Für den Landrat ging anschließend die von seinem Vorgänger übernommene Heiligabend-Tour bei Behörden und Dienststellen, der Bahnhofsmission und Krankeneinrichtungen in Bad Hersfeld weiter. Dort besuchte er noch die Polizeiautobahnstation, die Polizeistation, das Klinikum, die Bahnhofsmission – wo traditionell eine Weihnachtsfeier für Alleinstehende oder Wohnugslose stattfindet – sowie die Leitstelle im Landratsamt. (zvk)

Zum Hintergrund:

Der Heilige Abend gehört der Familie. Er wird im Kreis der Lieben mit Geschenken, einem guten Essen, Gespräche und Liedern gefeiert. Auch ein Kirchgang gehört vielfach dazu. Doch nicht allen Menschen ist diese Freude am Vorabend des Weihnachtsfestes vergönnt. Viele sind in der Heiligen Nacht in den Behörden, Dienststellen und Einrichtungen im Einsatz. Sie wachen über die Gesundheit und Sicherheit der Mitbürger. Ihnen dankte Landrat Dr. Michael Koch bei seinen Besuchen für ihre Engagement, für Menschen tätig zu sein, wo andere feiern.

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel