Holding begründet Aus mit rückläufigen Umsätzen

Firma Polytec in Cornberg schließt Ende 2018

Cornberg. Die Firma Polytec schließt zum Ende des Jahres ihr Werk in Cornberg. 

Das hat eine Sprecherin am Hauptsitz der Polytec Holding AG in Österreich am Mittwoch auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt. Das Formteilewerk, in dem Teile für die Automobilindustrie hergestellt werden, ist mit 45 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in der Gemeinde.

„Der Standort leidet seit Jahren unter rückläufigen Umsätzen und negativen Ergebnissen“, begründete Polytec die Schließung des Werks, das direkt an der Bundesstraße 27 liegt. „Wir bedauern die Notwendigkeit dieser Maßnahmen“, so die Sprecherin, „sehen diese aber als unumgänglich für den Erfolg des Gesamtunternehmens und somit für die Sicherung tausender Arbeitsplätze.“ Die weltweit agierende Polytec-Group hat insgesamt 4500 Mitarbeiter.

Cornbergs Bürgermeister Achim Großkurth, der nach eigenen Angaben noch nicht über den Verbleib der Produktionsstätte informiert wurde, sagte: „Das ist für die Mitarbeiter und die Gemeinde sehr bedauerlich. Würde sich keine Folgenutzung ergeben, wäre das ein herber Schlag ins Kontor Cornbergs.“

Auch der SPD-Landtagsabgeordnete Dieter Franz (Wahlkreis Rotenburg) bedauerte das Aus. „Es ist schade, dass die Schließung des Werks in Cornberg nicht mehr verhindert werden konnte“, teilte er mit. (ses) 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Cornberg
Kommentare zu diesem Artikel