Schaltkasten defekt

Brand in Bebra: Feuerwehr rettet Mann und Hund

Zu einem Kellerbrand musste die Feuerwehr Bebra ausrücken: Betroffen war das blaue Haus an der Bahnhofstraße.

Bebra. Zu einem Kellerbrand musste die Feuerwehr Bebra am Freitagnachmittag in die Bahnhofstraße ausrücken.

Bewohner des Hauses, das neben dem Seniorenwohnheim steht, hatten Rauch im Bereich des Kellers bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte drang schwarzer Rauch aus dem Keller, berichtet der Pressesprecher der Feuerwehr, Florian Bode. Ein Trupp unter Atemschutz sah sich vor Ort um und entdeckte einen Brand im Kellerflur am Schaltkasten der Hausverteilung.

Die Feuerwehrleute konnten den Brand rasch löschen. Durch den Brandrauch im Flur waren ein Mann und ein Hund im ersten Obergeschoss eingeschlossen. Feuerwehrleute, die unter Atemschutz durch den Flur gegangen waren, betreuten den Mann und den Hund im oberen Geschoss. Sie forderten den Mann auf, Ruhe zu bewahren, bis das Feuer gelöscht war.

Anschließend konnten Mann und Hund problemlos ins Freie gelangen. Als Ursache des Brandes wird ein technischer Defekt vermutet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Bebra
Kommentare zu diesem Artikel