1. Hersfelder Zeitung
  2. Lokales
  3. Kreisteil Rotenburg
  4. Bebra

Waldbrand unter Kontrolle: Landwirte sorgen für Wassernachschub

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kim Hornickel

Kommentare

Damit den Feuerwehren das Wasser nicht ausgeht, bringen Landwirte Wasser zum Waldbrand im Bebraer Ortsteil Blankenheim.
Damit den Feuerwehren das Wasser nicht ausgeht, bringen Landwirte Wasser zum Waldbrand im Bebraer Ortsteil Blankenheim. © Yuliya Krannich

Über dem Wald bei Bebra-Blankenheim steigen Rauchwolken in den Himmel, jetzt geben die Rettungskräfte Entwarnung.

Update um 18.25 Uhr: Der Waldbrand im Bebraer Ortsteil Blankenheim ist unter Kontrolle. Mittlerweile ist keine Rauchwolke mehr über dem Waldstück zu sehen. Auf 150 qm hatte es gebrannt. Ein Autofahrer hatte die Rauchschwaden am Freitagnachmittag von der nahe gelegenen B 26 aus entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Zu der Zeit waberten schwarze Rauschwaden aus dem Waldgebiet, die weiträumig zu sehen waren. Kurze Zeit später färbte sich der Rauch weiß.

Rund 100 Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehren aus Hersfeld, Rotenburg und Bebra waren im Einsatz. Nach eineinhalb Stunden konnte das Feuer gegen 17:30 Uhr unter Kontrolle gebracht werden. Dabei machte das unwegsame Gelände den Einsatzkräften zu schaffen. Zusätzlich benötigten die Feuerwehren Wassernachschub, den fuhren Landwirte mit ihren Traktoren und Güllewagen in den Wald.

Feuer in Bebra: Am Lämmerberg brennt aktuell der Wald.
Feuer in Bebra: Am Lämmerberg brennt aktuell der Wald. © René Dupont

Während der Löscharbeiten musste auch eine nahegelegene Bahnstrecke gesperrt werden.

Über die Brandursache und Schadenshöhe konnten die Einsatzkräfte bisher keine Angaben machen. Verletzt wurde niemand.

Erstmeldung, von Freitag, 12. August, 17 Uhr: Im Bebraer Ortsteil Blankenheim brennt der Wald. Augenzeugen beobachteten gegen 16 Uhr eine Rauchsäule über den Angelseen bei Breitenbach. Die Feuerwehrsirenen waren kurze Zeit später zu hören.

Auch interessant

Kommentare