Zwei Mitarbeiter verletzt

Polizei schnappt mutmaßlichen Ladendieb in Bebra

Bebra – Die Polizei hat am Freitagnachmittag in Bebra nach einem räuberischen Diebstahl einen Tatverdächtigen festgenommen.

Wie die Polizei mitteilt, hatte eine aufmerksame Verkäuferin eines Discountgeschäfts an der Nürnberger Straße gegen 11.20 Uhr einen 55-Jährigen aus Bebra bei einem Ladendiebstahl ertappt. Der Tatverdächtige verweigerte aber seine Personalien und wollte aus dem Markt flüchten. Geistesgegenwärtig hatte die Frau die Ausgangstür zur Nürnberger Straße verschlossen. Der Mann schob die Verkäuferin zur Seite und stand vor der verschlossenen Tür. Dabei verletzte er die Frau leicht.

Am Hinterausgang versperrte ihm ein anderer Mitarbeiter den Weg. Auch ihn soll der Tatverdächtige bei seiner Flucht zur Seite geschubst und dabei leicht verletzt haben. „Zufällig befand sich eine Funkstreife der Polizei gerade in der Nähe. Auf der Flucht hatte der 55-jährige eine Mappe mit seinen Personalien verloren“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Die Beamten nahmen ihn schließlich im Stadtgebiet fest. Nach Vernehmung und erkennungsdienlicher Behandlung wurde er wieder nach Hause entlassen.  red/jce

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Kommentare