42-jähriger Pole wurde schwer verletzt

Kleintransporter-Fahrer überschlägt sich in B27-Baustelle bei Bebra

Bebra. Ein 42 Jahre alter Kleintransporter-Fahrer aus Polen hat am Freitagmorgen bei Bebra die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und überschlug sich. Er wurde schwer verletzt. 

Der 42-Jährige fuhr gegen 9.15 Uhr mit seinem Kleintransporter auf der B 27 in Richtung Süden. Im Anfangsbereich einer Baustelle, zwischen den Abfahrten Bebra-Mitte und Bebra-Süd, kam der Fahrer laut Polizei vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Straße ab und prallte dabei gegen die schräg nach oben führende, mobile Leitschutzplanke. 

Das Fahrzeug wurde nach oben katapultiert, überschlug sich auf dem Fahrstreifen und kam an der links angrenzenden Schutzplanke zum Liegen. Der polnische Fahrer wurde schwerverletzt ins Kreiskrankenhaus nach Rotenburg gebracht. 

Weil der Kleintransporter nicht mehr  nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, wurde die B 27 für 45 Minuten voll gesperrt werden. Laut Polizei beläuft sich der Gesamtschaden auf 9050 Euro. 

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/Archiv/dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion