Zeugenhinweise gesucht - Täterbeschreibung liegt vor

Enkeltrick: Betrüger ergaunern Geld und Schmuck in Bebra

Bargeld und Schmuck im Wert von rund 2000 Euro haben Betrüger von einer älteren Dame in Bebra ergaunert. Eine Täterbeschreibung liegt vor. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Dienstag erhielt eine ältere Dame laut der Polizeimeldung einen Anruf ihres angeblichen Enkels. Mit der üblichen Frage "Oma erkennst du mich" entlockte der Täter dessen Namen und erschlich sich durch eine geschickte Gesprächsführung im weiteren Verlauf das Vertrauen der Geschädigten. 

In dem Telefonat gab er vor, bei einer Auktion etwas gekauft zu haben und dafür Geld zu benötigen. In der Folge kam es in den Nachmittagsstunden im Bereich Annastraße/Ecke Blücherstraße in Bebra durch die Geschädigte zur Übergabe von Bargeld und Schmuck im Wert von rund 2.000 Euro an einen angeblichen Freund ihres Enkels.

Erst nach einem späteren Telefonat mit ihrem richtigen Enkel wurde die Dame auf den Betrug aufmerksam und meldete den Vorfall der Polizei.

Der Tatverdächtige soll ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild haben, zwischen 40 und 50 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß sein. Bekleidet war er mit einer grauen Jacke und einer grauen Stoffhose. Zudem trug er ein Basecap auf seinem Kopf.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei erneut:

- Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen! - Lassen Sie sich nicht drängen oder unter Druck setzen! - Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen. Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen!

Weitere Informationen unter www.senioren-sind-auf-zack.de.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Kommentare