Bürgermeisterwahl im September

Stefan Knoche geht  ins Rennen ums Bebraer Rathaus

+
Stefan Knoche tritt bei der Bürgermeisterwahl im September in Bebra an.

Bebra. Bei der Bürgermeisterwahl in Bebra haben die Wähler tatsächlich eine Wahl: Stefan Knoche von der Stadtentwicklung will gegen Bürgermeister Uwe Hassl antreten. 

Lange waberte es als Gerücht durch die Eisenbahnerstadt, jetzt ist es offiziell: Stefan Knoche (parteilos), Chef der Bebraer Stadtentwicklung SEB, stellt sich am 8. September als Bürgermeiser zur Wahl. Damit bekommt Amtsinhaber Uwe Hassl Konkurrenz aus dem eigenen Haus.

„Jeder Stillstand bedeutet in der heutigen Zeit gnadenlos Rückschritt“, so der 46-jährige Knoche. „Wir haben in Bebra so viel erreicht. Wir haben uns gemeinsam zu einer Vorzeigestadt entwickelt. Das alles ist aber schon in einigen Jahren nicht mehr viel wert, wenn wir in unserem Engagement nachlassen.“ Die Position des Bürgermeisters biete die besten Möglichkeiten: „Die Entwicklung unserer Stadt und ihrer Stadtteile endet nicht mit der gelungenen Sanierung der Innenstadt.“

Der gebürtige Sauerländer ist Diplom-Geograf und arbeitet seit 2004, mit knapp zweijähriger Unterbrechung, im Stadtmarketing und Stadtentwicklung Bebra. Knoche ist Wahl-Bebraner, verheiratet und hat zwei Kinder.

Bürgermeister Uwe Hassl hatte bereits im Januar im Interview mit unserer Zeitung erklärt, dass er erneut kandidieren wird. 

Kommentare