Auch Modegeschäft „glücksgeschwister“ siegte bei Landeswettbewerb

Bebra mit „Chill ma deine Basis“ erfolgreich bei Innenstadt-Offensive

Erfolgreich mit „chill ma deine Basis“: Von links Axel Funke, Ministerin Priska Hinz, Michael Kuchenbecker (Binding), hr4-Moderator Tobias Hagen, Bernd Holzhauer, Dirk Lorey, Georg Soldan, Michael Lehn, Lars Filipitsch und Stefan Knoche. 

Bebra. Erneut ist Bebra ein Landessieger der Hessischen Innenstadt-Offensive „Ab in die Mitte“, die von der Hessischen Landesregierung und einem Sponsorenpool organisiert wird.

Gleich zwei Mal stand Bebra während der Abschlussveranstaltung in Bad Camberg auf dem Siegertreppchen. Diesmal wurden laut Mitteilung von Dirk Lorey von der Stadtentwicklung Bebra (SEB) auch besondere Geschäftsideen ausgezeichnet. Dabei überzeugte das Bebraer Geschäft „glücksgeschwister“ die Fachjury.

Urkunde für „glücksgeschwister“: Isabell Rosenberger mit Axel Funke.

Axel Funke von der Focus Development AG überreichte die Siegerurkunde an die strahlende Chefin Isabell Rosenberger. Ihr Geschäft gehört damit offiziell zu den sieben besten hessischen Einzelhandelsgeschäften 2018. Besonders stolz auf die Auszeichnung war Isabell Rosenbergers Stiefvater Dr. Hans-Peter Dehnhardt, zu dessen Mode-Unternehmensgruppe „glücksgeschwister“ gehört.

15.000 Euro für Innenstadtaktionen unter dem Motto "Chill ma deine Basis"

Bebra war diesmal unter dem ungewöhnlichen Namen „Chill ma deine Basis“ erfolgreich. 15.000 Euro sprach die Jury der SEB für die geplanten Innenstadt-Aktionen 2018 zu.

Damit soll das Stadtfest „Duckfett & Döner“ mit Straßenkünstlern und internationalen Spezialitäten ebenso organisiert werden wie die Konzerte „Mittwochs in Bebra“. In diesem Jahr wird es zudem eine Überraschungsaktion geben,verspricht SEB-Geschäftsführer Stefan Knoche. Diese habe etwas mit Inklusion zu tun. Umweltministerin Priska Hinz überreichte die Urkunden an die Landessieger.

Erster Stadtrat Bernd Holzhauer in Vertretung von Bürgermeister Uwe Hassl bescheinigte der SEB, wieder einen tollen Job gemacht zu haben. Mit ihm freut sich der nach Bad Camberg mitgereiste Stadtrat Georg Soldan schon jetzt auf die Veranstaltungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Bebra
Kommentare zu diesem Artikel