Programm für Heimatfest am Lokschuppen steht

Bebra feiert vier Tage Kirmes

Das Bild zeigt viele Musiker, die sich um eine und auf einer Leiter gruppiert haben
+
Will beim Lampionszug zur Kirmes viel Puste beweisen: der Musikzug des TSV Bebra

Statt vor Corona zu kapitulieren, wird in Bebra ein „etwas anderes“ Heimatfest in und um den Veranstaltungsort am Bahnhof geplant.

Bebra - „Wir wollten mehr als nur einen kleinen Kirmesersatz“, sagt SEB-Chef Stefan Pruschwitz. Gefeiert wird in der Eisenbahnerstadt vier Tage lang ab Donnerstag, 30. September. Nun steht auch das endgültige Programm fest – einen Kirmesmontag und die beliebte Streetparade gibt es nicht. Der Überblick:

Donnerstag: Zum Auftakt soll das Kirmes-Antrinken die Atmosphäre des üblichen Heimatabends in den Lokschuppen bringen. Beginn ist um 18 Uhr (Einlass: 17 Uhr). Unter anderen will die Kapelle „Becherovka“ für gute Stimmung sorgen, im Anschluss legt ein DJ auf. Der Eintritt ist frei, laut Lokschuppen-Geschäftsführer Matthias Bähr haben 350 Gäste gleichzeitig im Lokschuppen Platz. Eine Reservierung wird daher empfohlen. Bei sämtlichen Veranstaltungen gilt zudem die 3G-Regel: Die Besucher müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Vor dem Lokschuppen wird ein Kirmesfestplatz mit einigen Buden und einem Kinderkarussel aufgebaut.

 Freitag: Der zweite Kirmestag wird mit einem Disco-Abend mit den DJs Tonartisten, Chaoten Bro’s und Sound Rabauken gefeiert. Los geht es ab 20 Uhr, Restkarten gibt es über die Homepage des Lokschuppens ab 8 Euro.

Samstag: Der Kirmessamstag beginnt mit einem Lampionumzug zum Lokschuppen – musikalisch unterstützt vom TSV Musikzug und dem Eisenbahner Blasorchester. Start ist um 18 Uhr am Rathausmarkt, von dort geht es über die Nürnberger Straße, die Bahnhofstraße und durch die Unterführung zum Lokschuppen, wo die Orchester zum Abschluss auf der Biergarten-Bühne aufspielen werden.

  Im Veranstaltungshaus erwartet die Gäste ab 20 Uhr eine 80er- und 90er-Party mit DJ Tanzgeselle. Später am Abend sorgt DJ Kloß ohne Soß für Party-Schlager. Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Sonntag: Zum Abschluss der Kirmes steht ab 10 Uhr der Heimat-Schoppen im Lokschuppen mit Katerfrühstück an.

Heimische Kapellen sorgen für Unterhaltung. Ab 16 Uhr soll die Partyband „Gipfelstürmer“ für den passenden Kirmes-Abschluss sorgen. Der Eintritt ist frei, eine Reservierung wird jedoch allen empfohlen.

Clemens Herwig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare