Wachmann blieb unverletzt

Alheimer-Kaserne: Asylbewerber greift Security-Mitarbeiter mit Messer an

Rotenburg. Mit einem Küchenmesser soll ein 22-jähriger Asylbewerber in der Rotenburger Flüchtlingsunterkunft Alheimer-Kaserne einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes attackiert haben.

Der Wachmann konnte den Angriff abwehren und blieb unverletzt.

Gemeinsam mit zwei Kollegen überwältigte der Security-Mitarbeiter den Angreifer, der aus Marokko stammt. Eine Streife der Rotenburger Polizei nahm den 22-Jährigen anschließend fest. Er wurde in eine Untersuchungshaftanstalt gebracht. Gegen den mutmaßlichen Täter wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Der Vorfall hat sich nach Polizeiangaben am Donnerstagmorgen gegen 2.30 Uhr ereignet.

Hintergrund

In der Rotenburger Alheimer-Kaserne ist seit August eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge untergebracht. Inzwischen wohnen dort knapp 800 Menschen. Weitere Gebäude der Kaserne sollen bis Ende März 2016 für Flüchtlinge umgestaltet werden. Bislang ist es zu keinen größeren Problemen in der Einrichtung gekommen. Das wird nicht zuletzt auf die gute Ausstattung der Unterkunft zurückgeführt. Auch das Zusammenleben zwischen Flüchtlingen und Rotenburgern gestaltet sich weitgehend unkompliziert.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance / Romain Fellen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion