Quote liegt im August bei 4,6 Prozent

Arbeitslosigkeit im Kreis Hersfeld-Rotenburg ist leicht gesunken

Hersfeld-Rotenburg. Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist im August leicht gesunken. 2930 Personen sind aktuell arbeitslos gemeldet – das sind 43 Menschen weniger als im Juli.

Die Arbeitslosenquote beträgt 4,6 Prozent – im Juli waren es 4,7 Prozent – und sie liegt damit unter dem Hessendurchschnitt von 5 Prozent. Das berichtet die Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda.

Während die Arbeitslosigkeit im Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur sowohl im Vergleich zum Vormonat (ein Minus von 95 Menschen) als auch zum Vorjahr (Minus 52) abgenommen hat, verzeichnete das Kreisjobcenter allerdings einen Anstieg. 52 Menschen mehr als im Juli und 173 Arbeitssuchende im Vergleich zum August 2016 haben sich dort aktuell arbeitslos gemeldet.

„Ungeachtet des Anstiegs der Arbeitslosigkeit im Bereich der Grundsicherung, der zum Großteil den Integrationsaktivitäten für Menschen mit Fluchthintergrund geschuldet ist, verzeichnen wir nach Ferienende eine spürbare Belebung auf dem Arbeitsmarkt“, erklärt Waldemar Dombrowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld. So sei es beispielsweise gelungen, viele jüngere Menschen, die nach Beendigung ihrer Berufsausbildung arbeitslos wurden, zügig in eine Beschäftigung zu integrieren.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten Freitagausgabe unserer Zeitung.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare