Initiative „Zukunftsstarter“ auch im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Ausbildung: Agentur für Arbeit bietet Chance für neuen Anlauf

Hersfeld-Rotenburg. Für eine Berufsausbildung ist es nie zu spät. Auch für junge Menschen ab 25 Jahren ist sie ein lohnendes Ziel. Darum hat die Bundesagentur für Arbeit die Initiative „Zukunftsstarter“ ins Leben gerufen.

Sie richtet sich an junge Menschen zwischen 25 und 35 Jahren, die über keinen anerkannten Berufsabschluss verfügen und unterstützt sie dabei, einen neuen Anlauf für eine Aus- oder Weiterbildung zu nehmen.

„Vor diesen jungen Menschen liegen noch 30 bis 40 Arbeitsjahre, und es gibt gute Gründe, die eigene berufliche Zukunft noch einmal auf einer neuen Qualifikation aufzubauen“, sagt Waldemar Dombrowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda. Im Rahmen der Initiative finanziell unterstützt werden gering qualifizierte Arbeitslose sowie Arbeitnehmer ohne und unter besonderen Voraussetzungen auch mit Berufsabschluss sowie Berufsrückkehrende beziehungsweise Wiedereinsteigende.

Unter anderem kann die Arbeitsagentur die Kosten für Lehrgänge, Fahrtkosten und die Kosten für die auswärtige Unterbringung und Verpflegung übernehmen. Zukunftsstarter können 2018 zusätzlich eine Weiterbildungsprämie von bis zu 2500 Euro erhalten.

Weitere Infos gibt es im Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Agentur für Arbeit in Bad Hersfeld oder unter Telefon 08 00/4 55 55 00. (red/pgo)

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel