Dubiose Handwerker

80-Jähriger wird in Rotenburg Opfer von Trickbetrügern

Ein 80-Jähriger aus Rotenburg ist laut Mitteilung der Polizei am Dienstag zwischen 12 Uhr und 14 Uhr Opfer eines Trickbetruges geworden.

In Rotenburg erbeuteten zwei Männer einen hohen Geldbetrag (Symbolbild)

Rotenburg – Zwei bislang unbekannte Männer klingelten an der Tür und boten dem Mann an, die Gehwegplatten vor seinem Haus zu säubern. Der Rotenburger ließ sich auf das Geschäft ein. Nachdem die Männer ihre Arbeit erledigt hatten, verlangten sie anstatt der vereinbarten 800 Euro einen Betrag von 1 200 Euro. Der Geschädigte ging mit den Männern ins Haus und zahlte die Summe widerwillig. Dabei lenkten die Täter den 80-Jährigen ab und stahlen eine hohe vierstellige Summe.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Männlich, circa 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, normale Statur, südosteuropäisches Aussehen (dunkler Teint), weißer adretter Arbeitsanzug (Jacke und Hose), sprachen akzentfrei deutsch. Bei dem mitgeführten Fahrzeug soll es sich um einen alten weißen Kastenwagen mit ROF-Kennzeichen und brauner Aufschrift – unter anderem „Säuberung“ – gehandelt haben.  red/jce

Hinweise an die Polizeistation Rotenburg, 06623/9370, oder die Onlinewache unter polizei.hessen.de. Tipps zum Schutz vor Betrügern gibt es unter senioren-sind-auf-zack.de.  

Rubriklistenbild: © Holger Hollemann/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare