Betroffene bisher ohne Symptome

Pflegeheim Haus Kreuzberg unter Quarantäne: Bewohnerin positiv auf Corona getestet

Vor dem Eingang zum Haus Kreuzberg laden Ruhebänke und ein idyllischer Teich zum Verweilen ein.
+
Eine Bewohnerin des Evangelischen Pflegeheims Haus Kreuzberg in Philippsthal ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das Gesundheitsamt hat Quarantäne angeordnet. 

Eine Bewohnerin des Evangelischen Pflegeheims Haus Kreuzberg in Philippsthal ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Das Gesundheitsamt habe für die Einrichtung mit derzeit 59 Bewohnern und 47 Mitarbeitern Quarantäne angeordnet, heißt es in einer Pressemitteilung der Evangelischen Pflegedienste Haus Kreuzberg, die zur Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen Hofgeismar gehören.

Das Virus sei bei einer Routinetestung durch den Hausarzt festgestellt worden. Die Bewohnerin zeige jedoch keinerlei Symptome. Sie sei umgehend in einem Einzelzimmer isoliert untergebracht worden. Auf welchem Wege sich die Frau mit dem Virus infiziert hat, ist derzeit noch unklar.

„Seit Beginn der Corona-Epidemie haben unsere Mitarbeitenden hinsichtlich Atemwegsinfektionen ein sehr genaues Auge auf unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Ihnen geht es allen gut. Symptome zeigt bisher niemand. Wir hoffen, dass es zu keiner weiteren Ansteckung gekommen ist. Sollte ein weiterer Bewohner oder Mitarbeiter Symptome zeigen oder positiv getestet werden, werden wir selbstverständlich sofort informieren“, sagt Einrichtungsleiter Hans-Joachim Keßler.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner habe die neue Situation zufolge, dass sie vorsorglich in ihren Zimmern bleiben müssen und dort versorgt werden. Gemeinsame Aktivitäten, insbesondere wohnbereichsübergreifend, seien schon seit geraumer Zeit eingestellt worden.

Auch das seit einer Woche gelockerte Besuchsrecht der Angehörigen müsse vorerst wieder eingestellt werden. Über die neue Situation informiere das Heim derzeit die Angehörigen per Post und auch telefonisch. „Das wird aber etwas dauern“, so Keßler, „denn in den allermeisten Fällen ist es ja nicht mit einem kurzen Anruf getan: Die Menschen wollen wissen, wie die Lage vor Ort ist und brauchen Zeit, das Gesagte zu verarbeiten.“

Bereits im April waren in der Residenz Ambiente im Schloss, dem zweiten Philippsthaler Alten- und Pflegeheim, das Victor’s Group gehört, zwei Bewohner und eine Mitarbeiterin positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Alle drei Betroffenen gelten inzwischen wieder als genesen (unsere Zeitung berichtete). Weitere Corona-Fälle sind in dieser Pflegeeinrichtung bislang nicht aufgetreten.  jce

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare