Denkmalgeschützte Gebäude stehen leer 

Land will alte Häuser in Heimboldshausen versteigern

Heimboldshausen. Das Land Hessen will die beiden leer stehenden Fachwerkhäuser Am Lehngarten in Heimboldshausen versteigern.

Das teilte Alexander Hoffmann, Pressesprecher des Landesbetriebs Bau und Immobilien Hessen, auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Der Heimat- und Familienforscher Wolfgang Fischer setzt sich für den Erhalt der denkmalgeschützten Gebäude ein (unsere Zeitung berichtete).

Die Grundstücke Am Lehngarten 2 und 4 seien als Fiskalerbschaft an das Land Hessen gefallen, erklärt Hoffmann. „Die zu einem späteren Zeitpunkt zum Verkauf stehenden Grundstücke werden öffentlich angeboten und zum Höchstgebot verkauft“, teilt der Pressesprecher auf Anfrage mit.

Die Grundstücke würden dazu entweder von eigenem Personal oder über ein deutschlandweit tätiges Auktionshaus versteigert. Nachlässe, die an das Land Hessen fallen, verwalte die Oberfinanzdirektion Frankfurt. Bei Grundstücken übernehme der Landesbetriebs Bau und Immobilien die Verwaltung und Vermarktung. (jce)

Kommentare