Defekter Traktor vermutlich Brandursache

Hoher Schaden bei Scheunenbrand in Gethsemane 

+
Im Philippsthaler Ortsteil Gethsemane ist am Dienstag eine Scheune abgebrannt. Ein Traktor und ein Mähdrescher wurden Raub der Flammen. 

150 000 Euro Schaden sind am Dienstag bei einem gegen 11.30 Uhr ausgebrochenen Scheunenbrand im Philippsthaler Ortsteil Gethsemane entstanden.

Neben dem Gebäude verbrannten auch darin abgestellte landwirtschaftliche Gerätschaften, darunter zwei Traktoren und ein Mähdrescher. Der Eigentümer des Bauernhofes, ein 64-jähriger Landwirt, erlitt bei seinem Versuch, den Brand zu löschen, eine Rauchgasvergiftung. Er wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei dürfte der Brand durch einen technischen Defekt beim Starten eines der Traktoren entstanden sein. Die Kripo Bad Hersfeld hat die Ermittlungen zur konkreten Brandursache aufgenommen.

Die Feuerwehren der Gemeinde Philippsthal sowie aus Ausbach und Heringen waren mit etwa 65 Kräften im Löscheinsatz und hatten das Feuer gegen 12 Uhr unter Kontrolle. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte weitestgehend verhindert werden. Die Ortsdurchfahrt Gethsemane blieb während der Löscharbeiten gesperrt.

jce/tl

Scheune brennt im Philippsthaler Ortsteil Gethsemane ab

Kommentare