34-jähriger Bankbetriebswirt einstimmig nominiert

Carsten Wiegand tritt für die CDU bei der Bürgermeisterwahl in Philippsthal an

+
Tritt bei der Bürgermeisterwahl in Philippsthal an: Die CDU hat den 34-jährigen Bankbetriebswirt Carsten Wiegand als Kandidaten nominiert.  

Philippsthal – Der 34-jährige Bankbetriebswirt Carsten Wiegand tritt für die CDU bei der Bürgermeisterwahl in Philippsthal an.

Während einer Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes wurde er am Samstagabend einstimmig nominiert. „Philippsthal ist meine Heimat. Als Bürgermeister möchte ich meinen Beitrag dazu leisten, dass unsere Gemeinde für alle Generationen auch in den nächsten Jahren lebens- und liebenswert bleibt“, betont der 34-Jährige.

Carsten Wiegand ist in Philippsthal aufgewachsen. Nach dem Abitur in Vacha absolvierte er bei der Wartburg-Sparkasse eine Ausbildung zum Bankkaufmann und arbeitete dort anschließend in diesem Beruf. 2012 wechselte er zum VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg, wo er derzeit als Firmenkundenberater tätig ist. Berufsbegleitend hat sich Wiegand zum Bankfachwirt und Bankbetriebswirt weitergebildet. Der 34-Jährige ist verheiratet und hat eine Tochter und einen Sohn. Die Familie lebt in Philippsthal. In seiner Freizeit engagiert Carsten Wiegand sich im Vorstand des Tennisvereins und war lange im Elternbeirat in der Kindertagesstätte aktiv. Der 34-Jährige gehört der CDU-Fraktion des Philippsthaler Gemeindeparlaments an und ist Mitglied des Bau- und Umweltausschusses.

„Ich möchte frischen Wind ins Rathaus bringen und mit Mut die Herausforderungen angehen“, beschreibt der 34-Jährige seine Motivation. Dabei setze er auf einen konstruktiven Dialog mit Unternehmen, Handel, Kirchen, Feuerwehren, Vereinen und ehrenamtlich Engagierten, betont Wiegand und schließt dabei ausdrücklich auch die anderen Fraktionen im Gemeindeparlament ein.

Die CDU-Fraktions- und Gemeindeverbandsvorsitzende Ulrike Wenig lobt Wiegand als „kompetenten Finanzexperten mit guten Kontakten in die heimische Wirtschaft“ und einheimischen, ortsverbundenen, jungen Familienvater mit kommunalpolitischen Erfahrungen und hervorragender beruflicher Ausbildung.

Den Wahltermin legt die Gemeindevertretung in ihrer nächsten Sitzung am Montag, 28. Januar fest. Die Amtszeit von Bürgermeister Ralf Orth (SPD), der nicht erneut antritt, endet am 31. Dezember. Die SPD hat als Kandidaten für die Wahl den 39-jährigen Finanzwirt Timo Heusner nominiert. Für die Freien Wähler tritt die 51-jährige Versicherungsfachfrau Anja Zilch an (unsere Zeitung berichtete).

Kommentare